Basketball
FC Bayern im Halbfinale

Anton Gavel vom FC Bayern steigt in Richtung gegnerischer Korb. Die Münchener gewannen das entscheidende fünfte Spiel im Playoff-Viertelfinale gegen Ludwigsburg und treffen nun im Halbfinale auf die Brose Baskets aus Bamberg. Bild: dpa

München. Nach einem sportjuristischen Dämpfer hat sich der FC Bayern auf dem Basketball-Feld nicht stoppen lassen und ist ins Playoff-Halbfinale eingezogen. Die Münchner gewannen am Donnerstag das entscheidende fünfte Viertelfinalspiel gegen die MHP Riesen Ludwigsburg 87:76 (42:41). Damit kommt es für das Team von Trainer Svetislav Pesic in der Vorschlussrunde zum Duell mit Favorit Brose Baskets Bamberg - es ist die Wiederauflage des Endspiels von 2015.

Beste Werfer für die Bayern waren Anton Gavel mit 24 Punkten und Nihad Djedovic (18). Den Ludwigsburgern reichten 23 Zähler des starken Centers Jon Brockman nicht für den Auswärtserfolg. Nach dem 69:75 zwei Tage zuvor in Baden-Württemberg gelang den Bayern die entscheidende Revanche - auch wenn die Niederlage in Spiel vier für die Münchner zumindest aus juristischer Sicht noch nicht abgehakt ist. Ein Regelverstoß des Schiedsrichters hatte die Bayern am Dienstag um zwei Punkte in der Schlussphase gebracht, sie legten Einspruch gegen die Spielwertung ein. Dieser wurde zwar zunächst abgewiesen, weswegen das entscheidende fünfte Match in München überhaupt gespielt wurde.

München aber erwägt eine Berufung vor dem BBL-Sportgericht, wie Geschäftsführer Marko Pesic am Donnerstag betonte. Die Liga hatte den Münchnern in der Sache recht gegeben, den Protest aber wegen einer angeblich falsch gesetzten Unterschrift nicht zugelassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6871)Basketball Playoff (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.