Bayer Leverkusen hat Respekt vor Lazio Rom
Duell auf Augenhöhe

Als Rudi Völler römischen Boden betrat, fühlte er sich sofort wieder heimisch. Ein Lächeln huschte über sein Gesicht. Schon beim Verlassen des Flughafens musste der Sportchef von Bayer Leverkusen erste Interviews geben und ein paar Autogramme schreiben. "Es ist eine tolle Stadt. Ich bin sehr oft in Rom", sagte Völler am Montag. "Aber trotzdem ist es ein Auswärtsspiel. Wir haben jetzt ein Jahr dafür gekämpft und gearbeitet, in die Champions-League zu kommen", betonte Völler, der von 1987 bis 1992 beim AS Rom spielte.

Vor dem Playoff-Hinspiel zur Königsklasse bei Lazio Rom am Dienstag (20.45 Uhr/ZDF) wollte Völler trotz Sonne und 25 Grad bei der Ankunft in der italienischen Hauptstadt erst gar nicht den Eindruck entstehen lassen, als handele es sich um eine Art Urlaubstrip. Schon gar nicht für die Profis des Fußball-Bundesligisten, die sich nun für die Mühen der Vergangenheit belohnen sollen. "Lazio ist eine richtig gute Mannschaft. Es wird ein Duell auf Augenhöhe. Da entscheidet die Tagesform", warnte Völler. Auch Geschäftsführer Michael Schade betonte nach dem Pokalerfolg in Lotte (3:0) und dem Liga-Auftaktsieg gegen Hoffenheim (2:1) die Bedeutung für den Werksclub: "Wir haben zwei von drei Aufgaben gelöst. Jetzt kommt für uns der wichtigste Saisonauftakt.."

"Lazio ist eine Mannschaft mit viel individueller Qualität, die aber vor allem als Team sehr gut funktioniert. Sie können sehr gut umschalten und haben drei schnelle Spitzen", mahnte auch Bayer-Coach Roger Schmidt am Montag vor dem Abschlusstraining im Olympiastadion.

Aber auch für Weltmeister Miroslav Klose und den Vorjahres-Dritten der Serie A sind die Duelle mit Bayer die große Chance, nach acht Jahren wieder in die Königsklasse zurückzukehren. Zuletzt war Lazio in der Saison 2007/08 dabei, scheiterte aber schon in der Vorrunde. Pioli muss kurzfristig Stammtorwart Federico Marchetti (Rippenbruch) ersetzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.