Bayerischer Fußballverband spricht von großem Erfolg
Fußballiade ein Fest

Bei der Fußballiade in Landshut gab es von Donnerstag bis Sonntag Siegerehrungen am laufenden Band. Bild: hfz
Mit rund 40 000 Besuchern ist am Sonntag die Fußballiade in Landshut zu Ende gegangen. Bei dem viertägigen Event hatten die Veranstalter das größte Amateurfußball-Fest Deutschlands organisiert. Auf dem Programm stand beispielsweise die Präsentation des WM-Pokals, den die deutsche Nationalmannschaft im Vorjahr in Brasilien gewonnen hatte.

"Die Fußballiade hat eindrucksvoll gezeigt, welche Kraft und Faszination im Amateurfußball steckt. Der Amateurfußball hat viel zu bieten", betonte Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes, bei der Abschlussfeier im Stadion.

In den vier Tagen wurden über 100 Fußballturniere ausgespielt, insgesamt gab es rund 5000 Medaillen. Neben dem sportlichen Aspekt wurden die anwesenden Kicker und Zuschauer auch mit weiteren Programmpunkten unterhalten.

Reibungsloser Verlauf

DFB-Referenten hielten Vorträge, zudem gab es kostenlose Konzerte und auch das Champions-League-Finale zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin wurde auf einer Großbildleinwand übertragen. 600 Volunteers garantierten den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.