Bayern freuen sich auf Regensburg

Manuel Neuer greift beherzt zu: Der deutsche Nationaltorwart und Bayern-Keeper dürfte im Spiel gegen die Paulaner-Traumelf in Regensburg im Tor stehen. Bild: dpa

Den Münchnern gefällt's in Regensburg: Anfang September spielte der FC Bayern gegen den SSV Jahn im neuen Stadion. Am Montag, 9. November, spielen Guardiolas Jungs in der Continental-Arena gegen die Paulaner-Traumelf.

Regensburg. Einmal gegen Philipp Lahm ein Dribbling gewinnen, einmal Thomas Müller den Ball abjagen oder sogar einmal Manuel Neuer im Tor bezwingen - diesen Traum haben viele. 41 000 Fußballer aus der ganzen Welt hatten dieses Ziel vor Augen, als sie sich für die Paulaner-Traumelf bewarben. Insgesamt 30 wurden von einer Jury, zu der auch Paul Breitner gehörte, ausgewählt. Die Kicker stammen aus sieben Nation, bis aus China kommen die Bayern-Anhänger, die einmal gegen ihre Idole spielen wollen. Am Montag, 9. November, um 18 Uhr haben sie im neuen Regensburger Stadion die Chance dazu.

Die Bayern haben diesen Termin in ihrem Kalender dick angestrichen: "Wir freuen uns sehr auf das Finale des Paulaner-Cups in Regensburg", sagt Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge. "Bei unserem ersten Gastspiel in dieser tollen Arena konnten ja nicht alle unsere Spieler dabei sein. Dieses Mal wollen wir mit den deutschen Nationalspielern antreten." Im Gegensatz zum Spiel im September, als alle Nationalspieler fehlten, sollen dieses Mal auch Thomas Müller, Jerome Boateng und Manuel Neuer dabei sein. Die Weltmeister Philipp Lahm (Deutschland) und Xabi Alonso (Spanien) werden ohnehin auflaufen. "Wir freuen uns auf diesen Höhepunkt beim größten Fußballcasting der Welt und natürlich auf unsere überragenden Fans in der Oberpfalz", sagt Keeper Manuel Neuer. Es sei Ehrensache, dass man bei so einem Spiel in bestmöglicher Besetzung auflaufe, betont Thomas Müller. "Wir freuen uns auf ein voll besetztes Stadion."

Paul Breitner und Co werden bei der Auswahl der Kicker für dieses Spiel auch darauf geachtet haben, dass die Kandidaten auch mental der Sache gewachsen sind. Vor tausenden von Leuten aufzulaufen, und dann noch gut Fußball zu spielen, ist nicht ganz so einfach. Der 1974er Weltmeister der Bayern gibt da aber schon Entwarnung und erlaubt sich auch eine kleine Kampfansage in Richtung Rekordmeister: "Wir haben heuer klasse Typen dabei, Kämpfer und wirklich tolle Fußballer." Die Jungs sind heiß.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6868)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.