Bayern-Jubel über Sieg in Moskau
Basketball

Moskau.(dpa) Die Basketballer des FC Bayern sind der nächsten Runde in der Euroleague einen Schritt näher gekommen. Beim russischen Topclub Chimki Moskau gewannen die Münchner am Donnerstag mit 81:70 (42:30). Nach dem erlösenden 86:80-Erfolg gegen Bremerhaven in der Liga konnte das zuletzt schwächelnde Team von Trainer Svetislav Pesic diesmal auch im Europapokal wieder jubeln. Erfolgreichste Werfer der Bayern waren John Bryant mit 17 Punkten und Alex Renfroe (14).

Schon das Hinspiel vor einem Monat im Audi Dome hatten die Bayern überraschend mit 69:60 gewonnen. Diesmal überzeugte das Pesic-Team in einem spannenden Spiel erneut. In der Gruppe A war es für die Bayern der dritte Sieg im siebten Spiel, der Kampf um das Weiterkommen bleibt aber hart. Nur die ersten vier Mannschaften einer Gruppe ziehen in die Runde der besten 16 Teams ein.

Ergebnisse im Eurocup:

Gruppe A: Baskets Oldenburg - Trento 80:93, Bilbao - Baskets Bonn 95:80

Gruppe B: Ludwigsburg - Gran Canaria n.V. 92:89, Reggio Emilia - ALBA Berlin 74:71

Gruppe C: Ulm - Charleroi 76:77

Gruppe G: Novo Mesto - Skyliners Frankfurt 72:82

Handball Löwen bezwingen Schwedens Meister

Frankfurt.(dpa) Die Rhein-Neckar Löwen stehen in der Champions-League kurz vor dem vorzeitigen Einzug in die K.-o.-Runde. Der Spitzenreiter der Handball-Bundesliga bezwang den schwedischen Meister IFK Kristianstad am Donnerstagabend mit 29:20 (15:10) und zog in der Vorrundengruppe B nach Pluspunkten mit Tabellenführer FC Barcelona gleich. Vor 1868 Zuschauern war Andy Schmid mit elf Treffern bester Torschütze des Vize-Meisters, der die Begegnung in der Frankfurter Fraport-Arena austragen musste, da die heimische SAP Arena in Mannheim nicht zur Verfügung stand. Im vierten Spiel innerhalb von acht Tagen schonte Löwen-Trainer Nikolaj Jacobsen zahlreiche Leistungsträger, dennoch dominierten die Nordbadener die Partie.

Sport in Kürze

Eishockey

Vizemeister Ingolstadt hat einen neuen Chefcoach. Der Amerikaner Kurt Kleinendorst (54) soll die schwächelnden Oberbayern wieder auf Kurs bringen. Für ihn ist das Engagement auch eine Rückkehr, denn er lief Ende der 80er Jahre für Ingolstadt kurz in der Oberliga auf.

Leichtathletik

Weltmeister und WeltrekordlerAshton Eaton ist als erster Zehnkämpfer überhaupt zum "Welt-Leichtathleten des Jahres" gekürt worden. Der Superstar aus den USA setzte sich gegen den fünfmaligen Gewinner Usain Bolt (Sprint/Jamaika) und seinen Landsmann Christian Taylor (Dreisprung) durch. Den Dreikampf der Weltmeisterinnen entschied in der Frauenwertung die ÄthiopierinGenzebe Dibaba für sich. Die 1500-Meter-Weltrekordlerin setzte sich gegen Sprinterin Dafne Schippers aus den Niederlanden und die überragende Hammerwerferin Anita Wlodarczyk aus Polen durch.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6868)Lea (13790)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.