Bei der EM gegen Spanien, Italien und Serbien
Basketballer: Hammergruppe

Viel schwerer hätte es für Dirk Nowitzki und Co. nicht kommen können. Auf dem erhofften Weg zu Olympia 2016 in Rio de Janeiro treffen die deutschen Basketballer bei der EM-Vorrunde kommendes Jahr in Berlin auf den zweimaligen Europameister Spanien, den WM-Zweiten Serbien, Italien, die Türkei und Island. Das ergab die Auslosung am Montag im Disneyland Paris. Zum Auftakt bekommt es die Mannschaft des neuen Bundestrainers Chris Fleming am 5. September 2015 in der Arena am Ostbahnhof mit Außenseiter Island zu tun.

"Das ist eine Hammergruppe", sagte DBB-Vizepräsident Armin Andres. "Schlimmer hätte es eigentlich kaum kommen können. Fast die gesamte Weltspitze wird in Berlin zu sehen sein." Auch Kapitän Heiko Schaffartzik hätte sich lieber etwas einfachere Gegner gewünscht. "Wow, das muss ich erst einmal verdauen", sagte der Point Guard vom deutschen Meister Bayern München. "Auf jeden Fall ist das eine sehr anspruchsvolle Gruppe."

Nach dem Auftakt gegen den vermeintlich einfachsten Gegner Island spielt die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes einen Tag später gegen Serbien. Im Anschluss an einen Erholungstag geht es dann gegen die Türkei, Italien und Spanien weiter. Die ersten Vier der vier Gruppen ziehen in die K.o.-Runde ein, die vom 12. September an in Lille gespielt wird. Weitere Austragungsorte der Vorrunde sind Zagreb, Montpellier und Riga.

Bei der Europameisterschaft, die erstmals in vier Ländern ausgetragen wird, geht es auch um die Tickets für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Die beiden Finalisten sind direkt für die Sommerspiele qualifiziert, vier weitere Teams sichern sich einen Platz im olympischen Qualifikationsturnier.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.