Bezirksliga Nord

SpVgg: Auch in Ensdorf punkten

Vohenstrauß. (ggr) Die SpVgg Vohenstrauß ist nach der Winterpause prächtig gestartet. Das Team von Trainer Rainer Summerer hat bisher noch kein Spiel verloren. "Dies bleibt auch unser Ziel für die restlichen Spiele", sagt Spielleiter Gerald Grosser. "Wir konnten uns in der Tabelle gut nach oben arbeiten. Allerdings wissen wir, dass noch alles möglich ist und keine der hinter uns liegenden Mannschaften chancenlos ist." Daher werde das Team versuchen, weiter den Rhythmus beizubehalten und mächtig Gas zu geben.

Die SpVgg Vohenstrauß (9./31) weiß, dass es bei der DJK Ensdorf (6./36) sicherlich ein schweres Spiel werden wird. Aber auch bei dieser Auswärtsaufgabe soll zumindest ein Teilerfolg eingefahren werden.

Der Kader der SpVgg ist gut aufgestellt. Der zuletzt fehlende Thomas Schmidt dürfte wieder zurückkehren, ansonsten müsste bis auf die langzeitverletzten Neidhardt und Schieder alles an Bord sein.

Frauenfußball

SV Neusorg zu Gast beim SV Wilting

Neusorg. (ndi) Ein schwerer Gang steht der Damenmannschaft des SV Neusorg bevor. Die Steinwaldelf reist am Samstag, Anstoß 17 Uhr, zum Tabellendritten der Bezirksoberliga, dem SV Wilting.

Ausgerechnet in diesem Spiel scheint der SV Neusorg nahezu auf seine gesamte Defensivabteilung verzichten zu müssen. Während der Ausfall von Fachtan, Popp, Pöllath, Dumler und Spielertrainerin Hautmann schon gewiss ist, steht noch ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von König, S. Sticht und Wagner. So bleiben nur noch Bayerl und Kraus übrig. Dennoch soll ein Debakel wie beim 0:6 im Hinspiel vermieden werden. Das Ziel kann also nach einem Lauf mit 17 von 21 möglichen Punkten aus den letzten 7 Pflichtspielen nur Schadensbegrenzung lauten.

SVN-Aufgebot: Lindner, Bächer, Koller (?), Bayerl, Kraus, Hager, Biebl, Müller, Friedrich, Graser, A. Sticht, Harms, Veigl

Kreisklasse Ost

FC Weiden-Ost II       3:0 (2:0)       FSV Waldthurn
Tore: 1:0 (4.) Philipp Ponader, 2:0 (38.) Daniel Heisig, 3:0 (90./Foulelfmeter) Bernhard Weitensteiner - SR: Siegfried Scharnagl (SC Mähring) - Zuschauer: 50 - Gelb-Rot: (90.) Sven Albrecht (FSV) - Besonderes Vorkommnis: (61.) FSV-Keeper Michael Schön hält Foulelfmeter von Alexander Sax

(gil) Unnötig spannend machte es die Heimelf. Dabei begann die Partie optimal aus Sicht der Ostler, als sich Ponader durchsetzte und zum 1:0 einschoss. Anschließend entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für den FC Ost. Kurz vor der Pause umkurvte Heisig nach einem weiten Ball den FSV-Schlussmann und schob zum 2:0 ein. Nach dem Wechsel verpassten die Ostler mehrfach die Vorentscheidung. Höhepunkt war der verschossene Strafstoß von Sax. Die Gäste gaben nicht auf und hatten zwei dicke Gelegenheiten zum Anschlusstreffer. Kurz vor dem Ende machte Kapitän Weitensteiner den Deckel drauf, als er den zweiten Foulelfmeter sicher zum 3:0-Endstand verwandelte.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.