Biathletinnen Preuß und Hinz im Sprint von Oberhof auf Platz vier und sieben
Knapp am Podest vorbei

Franziska Preuß (rechts) zeigte sich im Ziel als faire Sportlerin. Die Viertplatzierte im Sprint-Wettbewerb gratulierte der Zweiten, Dorothea Wierer aus Italien; links die Weißrussin Darja Domratschewa. Bild: dpa
Mit jugendlicher Unbekümmertheit haben Franziska Preuß und Vanessa Hinz den Orkan-Böen in Oberhof getrotzt und beim Biathlon-Weltcup nur knapp Plätze auf dem Podest verfehlt. Die 20-jährige Preuß wurde in der Wind-Lotterie im Thüringer Wald am Freitag starke Vierte, die 22-jährige Hinz beendet das Sprint-Rennen vor 9000 Zuschauern auf Platz sieben. "Wir haben uns ordentlich zurückgemeldet", sagte Bundestrainer Gerald Hönig.

Beim ersten Weltcup-Sieg der Tschechin Veronika Vitkova fehlten der bärenstarken Preuß lediglich 3,4 Sekunden für den Premieren-Platz auf dem Podium. "Ich war schon sehr nervös, so nervös wie noch nie vor einem Rennen", sagte sie. Verärgert über den knapp verpassten dritten Platz war sie nicht: "Es hat Spaß gemacht."

Trotz zweier Schießfehler stand Vitkova nach den 7,5 Kilometern ganz oben auf dem Siegespodest vor den beiden Italienerinnen Dorothea Wierer (1) und Nicole Gontier, die als eine der wenigen Skijägerinnen fehlerfrei geblieben war. Die beiden deutschen Talente Preuß und Hinz waren je einmal in die Strafrunde abgebogen. "Liegend war der Wind beherrschbar", sagte Preuß. Auch ihre Teamkollegin Hinz nahm die Bedingungen locker. "Biathlon ist eine Outdoorsportart. Wer sich am besten darauf einstellt, ist vorne mit dabei."

Seinen schwachen Saison-Auftakt will Arnd Peiffer am Samstag vergessen machen. Der Ex-Weltmeister will im Sprint endlich seine Klasse zeigen. "Da muss jetzt ein gutes Rennen her", sagte er.

Ergebnisse

Weltcup in Oberhof

Damen, 7,5 km Sprint: 1. Veronika Vitkova (Tschechien) 22:40,0 Min./2 Schießfehler; 2. Dorothea Wierer (Italien) + 0:08,8/1; 3. Nicole Gontier (Italien) + 0:19,1/0; 4. Franziska Preuß (Haag) + 0:22,5/1; 5. Mari Laukkanen (Finnland) + 0:23,9/2; 6. Gabriela Soukalova (Tschechien) + 0:24,8/2; 7. Vanessa Hinz (Schliersee) + 0:30,9/1 ... 23. Luise Kummer (Frankenhain) + 1:25,2/1; 26. Franziska Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld) + 1:30,3/3; 47. Tina Bachmann (Schmiedeberg) + 2:38,1/3; 54. Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld) + 2:51,2/2. Weltcup-Gesamtwertung: 1. Kaisa Mäkäräinen (Finnland) 443 Pkt.; 2. Wierer 334; 3. Walj Semerenko (Ukraine) 330; 4. Darja Domratschewa (Weißrussland) 326; 5. Karin Oberhofer (Italien) 296; 6. Vitkova 291; 7. Hildebrand 274 ... 10. Preuß 239
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.