Bittere Niederlagen
Fußball

Santiago de Chile/Buenos Aires.(dpa) Auf dem Weg nach Russland 2018 wartet auf die beiden Fußball-Großmächte Brasilien und Argentinien noch ein hartes Stück Arbeit. Zum Auftakt der Südamerika-Ausscheidung in der WM-Qualifikation erlitten die ehemaligen Weltmeister ohne ihre Superstars Lionel Messi und Neymar bittere Niederlagen. Argentinien hatte zuvor 22 Jahre kein Heimspiel bei den "eliminatorias" verloren. "Alles falsch", gab Trainer Gerardo Martino nach dem 0:2 (0:0) gegen Ecuador zu. Die "Seleção" erwischte es beim Copa-América-Sieger Chile ebenfalls mit 0:2 (0:0).

Der Hoffenheimer Stürmer Eduardo Vargas (72. Minute) und Alexis Sánchez (89.) trafen vor 45 000 Zuschauern im Nationalstadion von Santiago zum ersten Sieg seit 15 Jahren gegen Brasilien. Während sich Kolumbien mit Real-Star James Rodriguez beim 2:0 (1:0) gegen Peru ebenso so schadlos hielt wie Uruguay beim 2:0 (1:0) gegen Bolivien in 3600 Meter Höhe in La Paz, gab es für Argentinien eine böse Überraschung: Ohne den verletzten Messi musste sich der Vize-Weltmeister im River-Plate-Stadion von Ecuador nach Toren von Frickson Erazo (80.) und Felipe Caicedo (81.) geschlagen geben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.