Boll will nur im Einzel antreten

Timo Boll verzichtet wegen einer Reizung im Knie auf EM-Einsätze im Doppel und in der Mannschaft. Bild: dpa
Deutschlands Tischtennis-Star Timo Boll kann bei der Europameisterschaft in Jekaterinburg nur ein eingeschränktes Programm absolvieren. Der Rekord-Europameister sagte am Mittwoch seinen Start in der Mannschaft und im Doppel wegen einer Reizung im linken Knie ab. Der Düsseldorfer will nach jetzigem Stand bei den Titelkämpfen vom 25. September bis 4. Oktober nur im Einzel aufschlagen. Die endgültige Entscheidung soll spätestens am 22. September fallen.

"Das ist ein Riesenverlust für unser Team. Die Jungs haben es am Morgen erfahren. Wir sind aber stark genug, auch ohne Timo den Titel zu holen", sagte Bundestrainer Jörg Roßkopf am Mittwoch während des EM-Lehrgangs in Düsseldorf. Boll befand sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Flug zu einem langfristig vereinbarten Sponsorentermin in China. Der 34 Jahre alte deutsche Meister wird am Freitag zurückerwartet.

"Ohne Timo ist das ein Nachteil, wir sind jetzt nicht mehr so ein klarer Favorit", erklärte Einzel-Europameister Dimitrij Ovtcharov. Der Hamelner führt die Setzliste in Jekaterinburg an. Zudem stehen im deutschen Aufgebot Patrick Franziska (Düsseldorf), Patrick Baum (Caen) sowie Ruwen Filus (Fulda) und Ricardo Walther (Bergneustadt). Filus und Walther setzten sich in einem internen Qualifikationsturnier gegen Bastian Steger (Bremen) und Steffen Mengel (Bergneustadt) durch. Der gebürtige Winklarner Steger war allerdings aufgrund muskulärer Probleme und eines Trainingsrückstandes stark gehandicapt.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.