Boll zum zehnten Mal Deutscher Meister
Rekord-Titel

Timo Boll hat sich an seinem 34. Geburtstag zum deutschen Tischtennis-Rekordmeister gekürt. Boll gewann am Sonntag durch ein umkämpftes 4:2 im Finale gegen Ruwen Filus aus Fulda seinen zehnten nationalen Titel. Das war zuvor in 83 Jahren keinem anderen Spieler gelungen. Sichtlich erfreut genoss der Hesse, der auch Rekord-Europameister ist, die Ovationen der rund 3000 Fans in der Chemnitz-Arena. Bei den Damen gewann die 20-jährige Petrissa Solja aus Berlin mit 4:1 gegen Sabine Winter (Kolbermoor) erstmals den Titel.

"Auf jeden Fall ist die Freude groß. Das ist eine schöne Geschichte, am Geburtstag so einen Titel zu holen", kommentierte Boll den einmaligen Triumph. Auf der Tribüne freute sich fast die komplette Familie. Ehefrau Rodelia, Töchterchen Zoey Malaya und die Hündin Carry waren aus dem heimischen Höchst im Odenwald mit nach Sachsen gereist.

Bol war nach der Absage des Titelverteidigers Dimitrij Ovtcharov als klarer Favorit in das Turnier gestartet. In vier Partien blieb er ohne Satzverlust, nur im Endspiel leistete Abwehrkünstler Filus vier Sätze lang erbitterte Gegenwehr. "Das war ein harter Kampf", sagte Boll. Sieben Wochen vor der WM in China bewies er aber gute Form und überholte die neunmaligen Meister und Legenden Conny Freundorfer und Eberhard Schöler.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.