Borussia Dortmund nur 1:1 in Hoffenheim
Erster Punktverlust

Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang wollte nach seinem Ausgleichstreffer der Ball nicht wieder hergeben. Bild: dpa
Der Sturmlauf von Borussia Dortmund ist erstmal gestoppt: Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel erlitt mit dem 1:1 (0:1) bei 1899 Hoffenheim den ersten Punktverlust in der neuen Saison der Fußball-Bundesliga. Der BVB blieb zwar auch im zwölften Pflichtspiel ungeschlagen, muss aber die Tabellenführung dem FC Bayern München überlassen. Vor 29 700 Zuschauern am Mittwochabend in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena hatte Nationalspieler Sebastian Rudy die TSG in Führung gebracht (42. Minute). Pierre-Emerick Aubameyang sorgte mit seinem siebten Tor im sechsten Saisonspiel (55.) für ein Novum im Oberhaus.

Nach dem verkorksten Einstieg in die Saison gingen die Hoffenheimer erstmal auf Nummer sicher und zogen sich weit zurück gegen die locker aufspielenden Westfalen.Erst allmählich wagte sich Hoffenheim in der Offensive - und hätte fast von einer Unaufmerksamkeit von Torhüter Roman Bürki profitiert.

Der BVB nahm nach einer halben Stunde etwas das Tempo zurück - und wurde prompt bestraft: Nach einem Konter über Vargas schoss Rudy flach ins linke Eck ein. Dabei hatte sich der 25-Jährige zuletzt erst wieder ins Team zurückkämpfen müssen.

Mit Mchitarjan startete Dortmund in die zweite Halbzeit, doch die Hoffenheimer hatten Selbstvertrauen getankt. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff leistete sich Matthias Ginter einen bösen Aussetzer. Vargas spritzte dazwischen, der Ball klatschte aber an den Pfosten.

Nach nicht einmal einer Stunde war das unauffällige Comeback von Reus beendet, er muste Gündogan Platz machen. In der munteren Partie ließ dann aber der BVB seine Klasse aufblitzen: Castro legte auf Aubameyang ab, der schoss zum Ausgleich ein. Bei dem offenen Schlagabtausch vergaben beide Teams noch den Siegtreffer.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6868)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.