Bundesliga

Mainz - Bayern München 1:2

Stuttgart - Paderborn 0:0

Augsburg - Gladbach 2:1

Leverkusen - Frankfurt 1:1

Schalke - Hamburg 0:0

Bremen - Dortmund 2:1

Wolfsburg - Köln 2:1

Hertha - Hoffenheim 0:5

Freiburg - Hannover 2:2

1. FC Bayern München 17 41:4 452. VfL Wolfsburg 17 33:17 343. Bayer Leverkusen 17 28:20 284. Bor. Mönchengladbach 17 25:16 275. FC Schalke 17 28:21 276. FC Augsburg 17 22:21 277. 1899 Hoffenheim 17 29:25 268. Hannover 96 17 21:26 249. Eintracht Frankfurt 17 34:34 2310. SC Paderborn 07 17 21:26 1911. 1. FC Köln 17 17:23 1912. 1. FSV Mainz 05 17 19:23 1813. Hertha BSC 17 24:35 1814. Hamburger SV 17 9:19 1715. VfB Stuttgart 17 20:32 1716. SV Werder Bremen 17 26:39 1717. Borussia Dortmund 17 18:26 1518. SC Freiburg 17 17:25 15Die nächsten Spiele:

Freitag, 30. Januar, 20.30 Uhr: Wolfsburg - Bayern; Samstag, 31. Januar, 15.30 Uhr: Mainz - Paderborn, Schalke - Hannover, Freiburg - Frankfurt, Stuttgart - Gladbach, Hamburg - Köln; 18.30 Uhr: Leverkusen - Dortmund; Sonntag, 1. Februar, 15.30 Uhr: Bremen - Hertha; 17.30 Uhr: Augsburg - Hoffenheim

Freiburg bleibt Schlusslicht

Freiburg.(dpa) Der SC Freiburg hat es verpasst, im letzten Bundesligaspiel des Jahres 2014 die Abstiegsränge zu verlassen. Die Breisgauer kamen am Sonntag daheim trotz einer 2:0-Führung nicht über ein 2:2 (1:0) gegen Hannover 96 hinaus und bleiben mit nun 15 Punkten Tabellen-Letzter hinter Borussia Dortmund. Die Tore von Mike Frantz in der 45. Minute und Marc-Oliver Kempf in der 81. Minute reichten nicht, Leonardo Bittencourt (83.) und Joselu (90.+3) nach Fehler von SC-Torwart Roman Bürki glichen für Hannover noch aus. Hannover geht mit weiterhin 24 Punkten von Rang acht aus in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga.

Hoffenheim deklassiert Hertha

Berlin.(dpa) 1899 Hoffenheim hat mit einem 5:0 (3:0)-Kantersieg bei Hertha BSC die Sorgen vor dem Abstieg in der Hauptstadt neu entfacht. Nach einem Eigentor von John-Anthony Brooks (23.) sorgte Sejad Salihovic (26./39.) am Sonntag jeweils durch Foulelfmeter noch vor der Pause für die Vorentscheidung. Sven Schipplock (74.) und Sebastian Rudy (84.) machten nach dem Seitenwechsel den höchsten Sieg der TSG in der Fußball-Bundesliga perfekt. Die Hoffenheimer rücken mit 26 Punkten als Siebter an die Europa-League-Ränge heran.

Statistik

Schalke - Hamburg 0:0 SR: Schmidt - Zuschauer: 61 973

Leverkusen - Frankfurt 1:1 (0:1) Tore: 0:1 (37./Foulelfmeter) Meier, 1:1 (83.) Bellarabi - SR: Stark (Ergolding) - Zuschauer: 30 210

Augsburg - Gladbach 2:1 (1:1) Tore: 0:1 (2./Handelfmeter) Kruse, 1:1 (20.) Feulner, 2:1 (51.) Bobadilla - SR: Dankert (Rostock) - Zuschauer: 30 660

Bremen - Dortmund 2:1 (1:0) Tore: 1:0 (3.) Selke, 2:0 (62.) Bartels, 2:1 (69.) Hummels - SR: Gräfe (Berlin) - Zuschauer: 42 100

Stuttgart - Paderborn 0:0 SR: Stieler - Zuschauer: 55 000

Wolfsburg - Köln 2:1 (1:1) Tore: 0:1 (11.) Maroh, 1:1 (16.) Dost, 2:1 (78.) Naldo - SR: Gagelmann (Bremen) - Zuschauer: 26 824

Hertha - Hoffenheim 0:5 (0:3) Tore: 0:1 (23./Eigentor) Brooks, 0:2 (26./Foulelfmeter) Salihovic, 0:3 (39./Foulelfmeter) Salihovic, 0:4 (74.) Schipplock , 0:5 (84.) Rudy - SR: Sippel (München) - Zuschauer: 39 604

Freiburg - Hannover 2:2 (1:0) Tore: 1:0 (45.) Frantz, 2:0 (81.) Kempf, 2:1 (83.) Bittencourt, 2:2 (90.+3) Joselu - SR: Perl (Pulach) - Zuschauer: 23 550
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6868)Lea (13790)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.