BVB glückt nach 0:2-Rückstand noch der Ausgleich
Stuttgart entführt Punkt aus Dortmund

Der Stuttgarter Angreifer Daniel Didavi (links), im Kopfballduell mit Milos Jojic, brachte den BVB mit seinen beiden Toren fast zur Verzweiflung. Erst spät gelang dem Vizemeister gegen die Schwaben noch der Ausgleich. Bild: dpa
Der wankende VfB Stuttgart hat trotz personeller Turbulenzen auf der Führungsebene einen ersten Schritt aus der Krise getan, den ersten Saisonsieg aber leichtfertig verspielt. Nur wenige Minuten nachdem der Verein die Trennung von Sportvorstand Fredi Bobic offiziell bestätigt hatte, kam der bisherige Tabellenletzte der Fußball-Bundesliga zu einem achtbaren 2:2 (0:0) bei Borussia Dortmund. Unbeeindruckt von der Unruhe im Vorfeld der Partie boten die Schwaben am Mittwoch eine engagierte Vorstellung, verpassten vor 79 500 Zuschauern im Signal Iduna Park aber nach dem Doppelschlag von Daniel Didavi (48./68. Minute) ihren ersten Saisonsieg. Ciro Immobile sicherte den lange enttäuschenden Dortmundern noch einen Punkt (86.).

Dennoch ist die Spitzengruppe für den BVB schon zu Saisonbeginn vorerst in beachtliche Ferne gerückt. Wie schon vier Tage zuvor in Mainz (0:2) gelang es der Borussia nicht, die großen Personalprobleme zu kompensieren. Pierre-Emerick Aubameyang (73.) hatte den Anschlusstreffer erzielt.

Stuttgart erwies sich gegen den Vorjahreszweiten über weite Strecken als gleichwertig. Der BVB hatte zwar mehr Spielanteile, der Gast aber zunächst die besseren Chancen. Sehenswerte Angriffe der Dortmunder Notelf waren dagegen Mangelware. Ohne acht verletzte Profis fand der BVB kein probates Mittel, um die gut organisierte Stuttgarter Abwehr ernsthaft in Verlegenheit zu bringen.

Auch nach Wiederanpfiff war vom vielgerühmten Dortmunder Powerfußball wenig zu sehen. Zudem schlichen sich in der Deckung Unsicherheiten ein, die Didavi zur 2:0-Führung der Gäste nutzte. Der Champions-League-Teilnehmer drängte in der Schlussphase auf den Ausgleich und schaffte diesen durch Aubameyang und Immobile noch.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.