Club-Trainer erwartet Kampfspiel
2. Bundesliga

Nürnberg.(dpa) Trainer René Weiler erwartet beim Auswärtsauftritt seines 1. FC Nürnberg beim VfR Aalen wenig spielerischen Glanz. "Es wird ein unangenehmes Spiel, das von verschiedenen Faktoren beeinflusst sein wird. Vieles deutet auf ein Kampfspiel hin", sagte der Coach vor der Partie des fränkischen Zweitligisten beim Tabellen-15. am Sonntag (13.30 Uhr).

"Wir wissen, was uns erwartet und hoffen, dass das, was wir uns ausgedacht haben, greifen wird", kommentierte er. Javier Pinola kehrt nach seiner Rot-Sperre zurück in den Kader, dürfte aber auf der Reservebank sitzen. Die Abwehrreihe habe zuletzt beim 2:1-Sieg gegen 1860 München "Stabilität offenbart", befand Weiler am Freitag: "Gut möglich, dass wir mit den gleichen Verteidigern auflaufen werden."

"Löwen" wieder mit Torjäger Okotje

München.(dpa) Wieder mit Rubin Okotie, aber möglicherweise ohne Kapitän Christopher Schindler will Zweitligist TSV 1860 München wertvolle Punkte gegen den Karlsruher SC erkämpfen. Der Verteidiger hat mit den Nachwirkungen einer Grippe zu kämpfen, wie Trainer Markus von Ahlen einen Tag vor der Partie gegen das Spitzenteam aus Baden am Samstag (13 Uhr) berichtete. "Er wird nur dann auflaufen, wenn er zu hundert Prozent bei Kräften ist", verkündete der Coach am Freitag.

Erste Alternative für Schindler wäre Gary Kagelmacher. Torjäger Okotie, der den "Löwen" zuletzt zweimal gefehlt hatte, steht nach Kniebeschwerden und Krankheit dagegen wieder bereit. "Es ist sehr wichtig, dass ich ihn zur Verfügung habe. Wir hoffen, dass er sofort wieder an seine Topleistungen anknüpfen kann", sagte von Ahlen.

Um die Bedeutung der Partie, zu der sich auch Investor Hasan Ismaik angekündigt hat, weiß von Ahlen: "Wir werden mit allem, was wir zur Verfügung haben, um die drei Punkte kämpfen." Von den bislang sieben Heimspielen konnten die "Löwen" nur eines gewinnen.

Tabelle

Sandhausen - Bochum 0:0

Fürth - RB Leipzig 0:1

Aue - Heidenheim 1:1

Braunschweig - Berlin Sa. 13 Uhr

FSV Frankfurt - Düsseldorf Sa. 13 Uhr

1860 München - Karlsruhe Sa. 13 Uhr

St. Pauli - Darmstadt So. 13.30 Uhr

Ingolstadt - K'lautern So. 13.30 Uhr

Aalen - Nürnberg So. 13.30 Uhr

1. FC Ingolstadt 04 16 26:11 332. 1. FC Kaiserslautern 16 25:16 283. Karlsruher SC 16 21:11 274. RasenBallsport Leipzig 17 21:11 275. SV Darmstadt 16 20:12 266. Eintr. Braunschweig 16 24:18 267. 1. FC Heidenheim 17 28:17 258. Fortuna Düsseldorf 16 25:20 259. VfL Bochum 17 27:27 2110. SpVgg Greuther Fürth 17 22:23 2111. Union Berlin 16 19:27 2012. SV Sandhausen 17 14:22 2013. 1. FC Nürnberg 16 18:27 2014. FSV Frankfurt 16 21:27 1815. VfR Aalen 16 13:20 1616. TSV 1860 München 16 20:26 1517. FC Erzgebirge Aue 17 15:27 1318. St. Pauli 16 18:35 13

Statistik

SpVgg Greuther Fürth - RB Leipzig 0:1 (0:0) Tor: 0:1 (76.) Hoheneder -SR: Stegemann (Niederkassel) -Zuschauer: 10 225

SV Sandhausen - VfL Bochum 0:0 SR: Weiner (Ottenstein) -Zuschauer: 4023

Erzgebirge Aue - 1. FC Heidenheim 1:1 (1:0) Tore: 1:0 (14.) Müller, 1:1 (82.) Titsch-Rivero -SR: Dietz (Kronach) -Zuschauer: 5600
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.