Club verspielt Führung

Der Nürnberger Trainer René Weiler ist dauerunzufrieden. Der Club verlor in Bochum nach schwacher Leistung mit 1:2. Bild: dpa

Beim 1:2 in Bochum blieb der 1. FC Nürnberg einmal mehr harmlos. Der Rückstand auf die Aufstiegsränge beträgt nach vier Spielen schon wieder fünf Punkte. Das angepeilte Ziel scheint in akuter Gefahr.

Das Wiedersehen mit ihrem ehemaligen Trainer Gertjan Verbeek hatten sich die Profis des 1. FC Nürnberg anders vorgestellt. Für die Franken setzte es mit dem 1:2 (1:1) beim weiter verlustpunktfreien VfL Bochum am Sonntag die nächste Auswärtsniederlage in der 2. Fußball-Bundesliga. Vor 21 131 Zuschauern brachte Guido Burgstaller (2.) die Nürnberger zwar schnell in Front, doch diese hielt nicht lange. Top-Torjäger Simon Terodde (37.) mit seinem vierten Saisontreffer und Janik Haberer (64.) drehten die Partie für die Gastgeber. "Das war einfach zu wenig heute. Bochum ist stark in Form, das hat man deutlich gesehen. Sie waren in diesem Spiel deutlich besser als wir", erklärte FCN-Kapitän Jan Polak. Der von Verbeek trainierte VfL thront mit zwölf Punkten an der Spitze, die der Club bereits früh in der Saison aus den Augen verloren hat.

Dabei erwischte die Elf von Trainer René Weiler einen Blitzstart. Nach einem verheerenden Fehlpass von VfL-Kapitän Patrick Fabian setzte sich Danny Blum an der Grundlinie durch und brachte den Ball etwas glücklich auf den zweiten Pfosten, wo Burgstaller zur Führung einköpfte. In der Folge untermauerten die Bochumer, warum sie so stark in die Saison gestartet sind. Während Marco Terrazzino (20./26.) den Ausgleich noch verpasste, gelang Torjäger Terodde dieser nach einem tollen Zuspiel von Stefano Celozzi nur kurze Zeit später. Der unentschlossene FCN-Keeper Thorsten Kirschbaum, der vor der Saison aus Stuttgart kam, machte einmal mehr keine gute Figur. Nach dem Wechsel das gleiche Muster: Bochum rannte an. Das Siegtor durch Youngster Haberer fiel daher folgerichtig. Für den Schweizer Weiler ist der Saisonstart mit gerade einmal vier Punkten aus vier Spielen enttäuschend. Im Juli hatte er offensiv den Aufstieg als Ziel in Nürnberg ausgegeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.