Club: Weiler wird richtig laut

Trotz des großen Rückstands von acht Punkten auf die Aufstiegsränge verlangt Trainer René Weiler von seinen Profis beim 1. FC Nürnberg höchstes Engagement. "Die Spieler müssen immer motiviert sein, egal auf welchem Tabellenplatz man steht", unterstrich der Coach des Zweitligisten am Donnerstag. In dieser Woche war der Schweizer im Training einmal laut geworden, als ihm der zu lasche Auftritt seiner Schützlinge nicht gefallen hatte. "Emotionen gehören in dem Geschäft dazu", erklärte er dazu.

Für das Gastspiel beim 1. FC Kaiserslautern am Samstag (13 Uhr) muss er sein Team gezwungenermaßen umstellen, weil Kapitän Jan Polak gelb-gesperrt ein Spiel und Mittelfeldspieler Niclas Füllkrug (Knie-OP) für die restliche Saison ausfallen. Weiler freut sich auf den Trip in die Pfalz. "Der Betzenberg, diese Ausgangslage, Kaiserslautern seit 18 Heimspielen ungeschlagen, noch dazu ein Traditionsverein...", schwärmte der Trainer und betonte: "Das ist ein Spiel, das man gerne bestreitet."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.