Dahlmeier gewinnt den Massenstart, Preuß holt überraschend die kleine Kristallkugel
Biathleten feiern richtig ab

Zum Saisonende in Top-Form: Laura Dahlmeier. Bild: dpa
Nach dem grandiosen Saisonfinale kündigten die Biathlon-Freundinnen Laura Dahlmeier und Franziska Preuß eine rauschende Partynacht an. "Heute Abend lassen wir es ordentlich krachen", sagte Dahlmeier nach ihrem Sieg im abschließenden Massenstart. Und auch Preuß konnte nach dem sensationellen Gewinn der kleinen Kristallkugel für die Massenstart-Beste die Abfahrt zur größten Diskothek von Chanty-Mansijsk kaum erwarten. Dort lassen die Skijäger traditionell bei dem einen oder anderen Wodka die anstrengende Saison ausklingen. "Das ist einfach Wahnsinn. Jetzt wird die Sau rausgelassen", meinte Preuß, die beim Weltcup-Saisonfinale am Sonntag Sechste wurde.

Im fernen Sibirien setzten die Skijäger mit insgesamt sechs Podestplätzen durch Dahlmeier, Preuß und Benedikt Doll einen würdigen Abschluss unter eine tolle Saison, wenngleich Arnd Peiffer und Erik Lesser im Massenstart durch Fehler beim letzten Schießen ein weiteres Podium vergaben. Dahlmeier war zuvor Zweite im Sprint und in der Verfolgung geworden, Preuß im Jagdrennen Dritte. Doll überzeugte in der Verfolgung und im Sprint als Zweiter und Dritter.

"Einfach nur unglaublich! Ist das nicht der absolute Hammer?! Ich freu mich riesig für die gesamte Mannschaft", schrieb Magdalena Neuner auf ihrer Facebook-Seite. Die Rekord-Weltmeisterin hatte als bis dato letzte Deutsche 2012 eine Weltcup-Wertung (Sprint) gewonnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.