Davis-Cup-Team 1:1 in der Dominikanischen Republik
Kohlschreiber reißt Brown raus

Dustin Brown gab in der Hitze alles, dennoch verlor er das Auftaktmatch gegen Victor Estrella Burgos. Bild: dpa
Philipp Kohlschreiber hat für das deutsche Davis-Cup-Team Schlimmeres verhindert und den 1:1-Zwischenstand beim Relegationsspiel in der Dominikanischen Republik gesichert. In der Tropensauna von Santo Domingo gewann der beste deutsche Tennisprofi am Freitag in 91 Minuten 6:1, 6:3, 6:1 gegen Außenseiter José Hernandez-Fernandez. Zuvor unterlag Dustin Brown bei seinem kurzfristigen Debüt in extrem schwüler Hitze 4:6, 7:5, 6:7 (3:7), 6:7 (5:7) gegen Victor Estrella Burgos. Routinier Benjamin Becker hatte am Freitagmorgen wegen einer Magenverstimmung passen müssen.

Die Entscheidung über den Verbleib in der Weltgruppe fällt erst am Sonntag. Ob Brown nach seinem Drei-Stunden-Match und Krämpfen wie geplant am Samstag im Doppel an der Seite von Philipp Petzschner spielen wird, ist offen. Kohlschreiber verbrauchte gegen den Weltranglisten-200. Hernandez-Fernandez nicht zu viel Kraft und feierte seinen fest eingeplanten 13. Einzel-Sieg im Davis Cup beim 22. Einsatz. Der 31-Jährige könnte am Wochenende zum Schlüsselspieler der DTB-Auswahl werden. Im Einzel trifft Kohlschreiber am Sonntag auf Estrella Burgos. Der Star der Dominikaner wird angesichts des Spielstandes wohl auch das Doppel mit Hernandez-Fernandez bestreiten.

Brown quälte sich zum Auftakt vergeblich. "Natürlich bin ich traurig. Auf der anderen Seite kann ich nur sagen, dass ich mein Bestes gegeben habe", sagte er.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.