Deutsche Rodler räumen ab: Dreimal Gold bei Weltmeisterschaft

Deutsche Rodler räumen ab: Dreimal Gold bei Weltmeisterschaft Sigulda. (dpa) Mit drei von vier möglichen Titeln haben die deutschen Rodler die Weltmeisterschaft in Lettland dominiert. Auf der Bahn von Sigulda fuhr am Sonntag nur Olympiasieger Felix Loch knapp an Gold vorbei - er musste sich dem Russen Semen Pawlitschenko geschlagen geben. Zuvor hatten Natalie Geisenberger und die Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt der Konkurrenz keine Chance gelassen. Der Sieg in der Teamstaffel (von link
Sigulda. (dpa) Mit drei von vier möglichen Titeln haben die deutschen Rodler die Weltmeisterschaft in Lettland dominiert. Auf der Bahn von Sigulda fuhr am Sonntag nur Olympiasieger Felix Loch knapp an Gold vorbei - er musste sich dem Russen Semen Pawlitschenko geschlagen geben. Zuvor hatten Natalie Geisenberger und die Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt der Konkurrenz keine Chance gelassen. Der Sieg in der Teamstaffel (von links Felix Loch, Tobias Wendl, Tobias Arlt und Natalie Geisenberger) rundete das erfolgreiche deutsche Wochenende ab. Insgesamt sprangen dreimal Gold, einmal Silber und einmal Bronze für das deutsche Team heraus. Bild: dpa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.