Deutscher Tag in Stuttgart
Kerber und Siegemund im Halbfinale

Stuttgart. Topfavoritin Angelique Kerber und Qualifikantin Laura Siegemund sind beim Tennis-Turnier in Stuttgart ins Halbfinale gestürmt. Kerber setzte sich am Freitag mit einer beeindruckend souveränen Leistung gegen Carla Suárez Navarro aus Spanien mit 6:2, 6:4 durch und ist damit nur noch zwei Erfolge von der ersehnten Titelverteidigung entfernt. Siegemund setzte ihren bemerkenswerten Siegeszug auch gegen die Weltranglisten-Achte Roberta Vinci aus Italien fort und steht nach dem 6:1, 6:4 erstmals in ihrer Karriere bei einem WTA-Event in der Vorschlussrunde.

Dort trifft Kerber am Samstag (13.30 Uhr/SWR) auf Petra Kvitova aus Tschechien. Siegemund bekommt es mit der an Nummer eins gesetzten Polin Agnieszka Radwanska zu tun.

"Es war unglaublich", sagte Siegemund nach ihrem überraschenden Sieg in 76 Minuten. "Ich war etwas platt im zweiten Satz, aber ihr habt mich getragen", sagte die unweit von Stuttgart in Metzingen lebende Senkrechtstarterin an die begeisterten Zuschauer gerichtet.

Kerber hatte zuvor mit einer abgeklärten Vorstellung überzeugt. "Ich denke, es war ein großartiges Spiel heute", sagte die Australian-Open-Siegerin nach ihrem Erfolg in nur 72 Minuten. "Ich habe versucht, von Anfang an aggressiv zu spielen. Ich denke, das ist mir sehr gut gelungen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.