Deutschland - Serbien 1:1 (1:1)
Fußball: EM U21

Deutschland: ter Stegen (FC Barcelona) - Korb (Bor. Mönchengladbach), Ginter (Borussia Dortmund), Knoche (VfL Wolfsburg), Günter (SC Freiburg) - Can (FC Liverpool), Leitner (VfB Stuttgart - 46. Kimmich/RB Leipzig) - Volland (1899 Hoffenheim), Meyer (FC Schalke 04 - 77. Bittencourt/Hannover 96), Younes (1. FC Kaiserslautern) - Hofmann (1.FC Kaiserslautern - 71. Schulz/Hertha BSC)

Serbien: Dmitrovic - Stojkovic, Spajic, Pantic, Petrovic - Brasanac, Causic - Jojic (90. Milunovic), Djuricic, Srnic (77. Cavric) - Pesic (90.+3 Trujic)

Tore: 0:1 (8.) Djuricic, 1:1 (17.) Can - SR: Estrada (Spanien) - Zuschauer: 5490 - Gelb-Rot: (69.) Günter (Unsportlichkeit)

Ergebnisse

Vorrunde Gruppe A

Tschechien - Dänemark 1:2Deutschland - Serbien 1:1

Serbien - Tschechien (Sa)Deutschland - Dänemark (Sa)Tschechien - Deutschland (Di)Dänemark - Serbien (Di)

Gruppe B

Italien - Schweden (Do)England - Portugal (Do)Schweden - England (So)Italien - Portugal (So)England - Italien (Mi)Portugal - Schweden (Mi)

Halbfinals: Samstag, 27. Juni Finale: Dienstag, 30. Juni

Fußball Argentinien 1:0 im hitzigen Klassiker

La Serena.(dpa) Vorne traf Lionel Messis bester Kumpel, hinten hielt Argentiniens WM-Keeper den Kasten sauber. Für schwache Nerven war der zweite Auftritt des Fußball-Vizeweltmeisters bei der Copa América in Chile aber nichts. Mit 1:0 (0:0) rang die "Albiceleste" am Dienstag in La Serena Titelverteidiger Uruguay nieder. "Sie haben es auf ein hartes Spiel angelegt. Aber das können wir auch", betonte Argentiniens Kapitän Messi nach der Partie.

Der Einzug ins Viertelfinale als Gruppenerster scheint nun nur noch eine Formsache: Am Samstag warten im letzten Gruppenspiel die bislang punktlosen Jamaikaner von Winfried Schäfer. Die Entscheidung fiel durch einen spektakulären Treffer von Sergio Agüero. In der 56. Minute hechtete der Angreifer von Manchester City in eine Flanke von der rechten Seite seines Vereinskollegen Pablo Zabaleta.

Schmerzhafte Konsequenzen

Rom/Genf.(dpa) Seine erste Niederlage unter Nationalcoach Antonio Conte kassierte Italien in einem eigentlich unbedeutenden Testspiel - das aber schmerzhafte Konsequenzen haben könnte. Denn durch das 0:1 (0:0) gegen Portugal sind die Azzurri bei der Auslosung der Gruppen für die Qualifikation zur Fußball-WM 2018 in Russland vermutlich nicht als Gruppenkopf gesetzt. Der "Corriere dello Sport" schimpfte am Tag nach der Niederlage: "Der Fehltritt schließt uns von den Gruppenköpfen für die WM-Qualifikation aus". Der Trainer wollte der Niederlage durch ein Tor von Sporting Bragas Eder (52. Minute) jedoch nicht zu viel Bedeutung beimessen. "Ich bin nicht enttäuscht", sagte er.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.