DFB-Frauen spielen bei Algarve-Cup um Platz drei
Nur im kleinen Finale

Die deutschen Spielerinnen Alexandra Popp (links) und Leonie Maier (rechts) attackieren die Brasilianerin Rosana Augusto. Bild: dpa
Deutschlands Fußball-Frauen haben trotz eines glanzvoll herausgespielten Prestigesieges gegen Brasilien das Finale beim Algarve-Cup und damit die erhoffte Titelverteidigung verpasst. Alexandra Popp in der 39. Minute, Celia Sasic (49.) und Dzsenifer Marozsan (56.) schossen am Montag in Parchal einen klaren 3:1 (1:0)-Sieg für den Europameister heraus. Es war der neunte Erfolg im elften Spiel gegen die Brasilianerinnen, für die Bruna Benites (47.) zum zwischenzeitlichen 1:1 traf. "Das war ein sehr, sehr gutes Spiel unserer Mannschaft", lobte Team-Managerin Doris Fitschen.

Auch Bundestrainerin Silvia Neid war sehr zufrieden. "Die Mannschaft hat alles umgesetzt, was wir besprochen haben. Wir haben als Team kompakt gestanden, sehr gut gegen den Ball gearbeitet und uns einige Chancen gegen einen starken Gegner erarbeitet", bilanzierte sie. Die DFB-Auswahl schloss die Vorrunde mit sechs Punkten als Zweiter der Gruppe A ab und trifft nun am Mittwoch im Spiel um Platz 3 erneut auf Schweden. Die punktgleichen Skandinavierinnen, die das Auftaktspiel gegen Deutschland mit 4:2 gewonnen hatten, besiegten China mit 3:0. Das Finale bestreiten Frankreich (9) und USA (7), die sich in den anderen beiden Gruppen durchsetzten.

Ergebnisse

Gruppe A

Brasilien - Deutschland 1:3 Schweden - China 3:0 1. Schweden 3 7:4 6 2. Deutschland 3 7:5 6 3. Brasilien 3 3:3 4 4. China 3 0:5 1

Gruppe B

USA - Island 0:0 Norwegen - Schweiz 2:2 1. USA 3 5:1 7 2. Norwegen 3 4:4 4 3. Schweiz 3 4:5 4 4. Island 3 0:3 1

Gruppe C

Japan - Frankreich 1:3 Portugal - Dänemark 2:2 1. Frankreich 3 8:2 9 2. Dänemark 3 5:7 4 3. Japan 3 5:5 3 4. Portugal 3 2:6 1
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.