DFB-Pokal

Runde
Dienstag, 19 Uhr

Chemnitzer FC - Werder Bremen Arminia Bielefeld - Hertha BSC Kickers Offenbach - Karlsruhe VfR Aalen - Hannover 96

Dienstag, 20.30 Uhr

Dynamo Dresden - VfL Bochum MSV Duisburg - 1. FC Köln Kaiserslautern - Greuther Fürth FC St. Pauli - Bor. Dortmund

Mittwoch, 19 Uhr

Magdeburg - Bayer Leverkusen Kick. Würzburg - Braunschweig 860 München - SC Freiburg RB Leipzig - Erzgebirge Aue

Mittwoch, 20.30 Uhr

Hamburger SV - FC Bayern 1899 Hoffenheim - FSV Frankfurt VfL Wolfsburg - Heidenheim Eintr. Frankfurt - Gladbach

Alle Spiele live bei Sky, FC St. Pauli - Borussia Dortmund am Dienstag und Hamburger SV - Bayern München am Mittwoch Live-Spiele bei der ARD

Greuther Fürth will mutig agieren

Fürth.(dpa) Die SpVgg Greuther Fürth möchte couragiert die schwierige Aufgabe im DFB-Pokal auf dem gefürchteten Betzenberg lösen. "Ein Pokalspiel in Kaiserslautern ist immer geil. Das sind Alles-oder-nichts-Spiele, da heißt es hopp oder top. Da gibt es kein Herumtaktieren", sagte Trainer Frank Kramer vor der Zweitrundenpartie am Dienstagabend (20.30 Uhr/Sky).

Nach der bitteren 2:5-Heimpleite in der 2. Fußball-Bundesliga am vergangenen Freitag gegen den FSV Frankfurt erhofft sich Kramer eine ganz andere Präsentation seiner Mannschaft. "Natürlich wollen wir das Frankfurt-Spiel ganz schnell hinter uns lassen." Im Pokal könne man die Zweitliga-Tabelle "ausblenden". Kaiserslautern ist Vierter, Fürth nur noch Achter. Allerdings müsse sich seine Mannschaft bei den in dieser Saison daheim noch ungeschlagenen Pfälzern anders präsentieren als beim Chaos-Auftritt gegen Frankfurt.

Große personelle Veränderungen werde es nicht geben, kündigte der Trainer an: "Arg viele Möglichkeiten zum Umbauen haben wir nicht." Zudem sei der Charakter seines Teams tadellos. "Die Jungs sind okay und wollen auf dem Betzenberg etwas reißen." Im Kampf um Punkte besiegten die Franken die Lauterer am 6. Zweitliga-Spieltag in Fürth mit 2:1.

Der Einzug ins Achtelfinale wäre auch aus wirtschaftlichen Gründen sehr wertvoll. 527 000 Euro zahlt der DFB dafür als Prämie aus den Fernseheinnahmen. "Der DFB-Pokal ist eine Einnahmequelle. Jede Runde, die wir weiterkommen, tut dem Verein gut", erklärte Kramer.

2. Bundesliga

SV Darmstadt - 1. FC Nürnberg 3:0

1. FC Ingolstadt 04 11 18:6 252. Fortuna Düsseldorf 11 20:12 203. RasenBallsport Leipzig 11 16:8 194. SV Darmstadt 11 18:11 195. 1. FC Kaiserslautern 11 17:13 196. 1. FC Heidenheim 11 20:14 167. Karlsruher SC 11 15:10 168. VfL Bochum 11 18:16 159. SpVgg Greuther Fürth 11 18:16 1510. Eintracht Braunschweig 11 16:15 1411. Union Berlin 11 11:17 1312. 1. FC Nürnberg 11 11:20 1313. FSV Frankfurt 11 16:21 1114. FC Erzgebirge Aue 11 11:17 1115. SV Sandhausen 11 8:16 1116. St. Pauli 11 11:20 1117. VfR Aalen 11 9:13 1018. TSV 1860 München 11 12:20 9
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6870)SpVgg (24098)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.