DFB-Pokal

Runde
Dienstag, 27. Oktober, 19 Uhr

Erzgeb. Aue - Eintracht Frankfurt FSV Frankfurt - Hertha BSC FSV Mainz - TSV 1860 München Nürnberg - Fortuna Düsseldorf

Dienstag, 27. Oktober, 20.30 Uhr

SpVgg Unterhaching - RB Leipzig Darmstadt 98 - Hannover 96 VfL Bochum - Kaiserslautern VfL Wolfsburg - Bayern München

Mittwoch, 28. Oktober, 19 Uhr

Viktoria Köln - Bayer Leverkusen Sandhausen - 1. FC Heidenheim Dortmund - SC Paderborn SC Freiburg - FC Augsburg

Mittwoch, 28. Oktober, 20.30 Uhr

Carl Zeiss Jena - VfB Stuttgart SSV Reutlingen - Braunschweig Schalke - Gladbach Werder Bremen - 1. FC Köln

Wolfsburg gegen Bayern in ARD

Frankfurt.(dpa) Die ARD überträgt den Pokalschlager zwischen dem VfL Wolfsburg und dem FC Bayern München. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwoch mit. Die Zweitrundenpartie zwischen dem Cupverteidiger und dem deutschen Meister findet am 27. Oktober (20.30 Uhr) statt. Alle 16 Paarungen werden vom Pay-TV-Sender Sky gezeigt.

Fußball

Bayern bindet zwei Talente an den Club

München.(dpa) Der FC Bayern hat zwei 17 Jahre alte Talente bis 2018 an den Club gebunden und ihnen die Beförderung zu den Profis zugesichert. Wie der deutsche Fußball-Meister am Mittwoch mitteilte, unterschrieben Fabian Benko und Niklas Dorsch einen einjährigen Vertragsspielerkontrakt bis zum 30. Juni 2016, dem jeweils ein Lizenzspielervertrag vom 1. Juli 2016 bis zum 30. Juni 2018 folgt.

"Wir sind froh, diese beiden großen Talente an den FC Bayern gebunden zu haben", erklärte Sportvorstand Matthias Sammer, "sie haben im Nachwuchsbereich des FC Bayern bislang tolle Leistungen gezeigt und wir trauen ihnen weiterhin eine gute Entwicklung in unserem Club zu." Benko sei "ein sehr kreativer, offensiver Spieler, technisch versiert und mit einem starken linken Fuß".

Der eher defensive Mittelfeldspieler Dorsch habe beim FC Bayern und in der deutschen Jugendnationalmannschaft "bereits seine Führungsqualitäten unter Beweis gestellt", führte Sammer aus. Der Nachwuchskicker schuftet gerade nach einem Wadenbeinbruch für sein Comeback bei den Bayern.

Vidal verlässt Nationalteam

Santiago de Chile/München.(dpa) Bayern-Profi Arturo Vidal hat das Training der chilenischen Nationalmannschaft verlassen, um nach Deutschland zurückzukehren. Der Mittelfeldspieler habe aus persönlichen Gründen um Freistellung gebeten, teilte der chilenische Fußballverband am Mittwoch mit. Die Nationalmannschaft trifft am Samstag in einem Freundschaftsspiel auf Paraguay, bevor im Oktober die WM-Qualifikation für 2018 beginnt.

"Ich werde für die Qualifikation zur Nationalelf zurückkehren", kündigte Vidal vor seiner Abreise an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.