DFB-Pokal

Runde
Erzgebirge Aue - Eintr. Frankfurt 1:0FSV Frankfurt - Hertha BSC n.V. 1:2FSV Mainz 05 -1860 München 1:21. FC Nürnberg - For. Düsseldorf 5:1SpVgg Unterhaching - RB Leipzig 3:0 Darmstadt 98 - Hannover 96 2:1 VfL Bochum - Kaiserslautern 1:0 VfL Wolfsburg - FC Bayern 1:3

Mittwoch, 28. Oktober

19 Uhr

Viktoria Köln - Bayer Leverkusen SV Sandhausen - Heidenheim Bor. Dortmund - SC Paderborn SC Freiburg - FC Augsburg

20.30 Uhr

FC Carl Zeiss Jena - VfB Stuttgart SSV Reutlingen - Braunschweig Werder Bremen - 1. FC Köln Schalke 04 - Gladbach (ARD)

Statistik

Erzgebirge Aue - Eintracht Frankfurt 1:0 (0:0) Tor: 1:0 (74.) Wegner - SR: Hartmann (Wangen) - Zuschauer: 10 750

FSV Mainz 05 - TSV 1860 München 1:2 (1:0) Tore: 1:0 (6./Eigentor) Schindler, 1:1 (70.) Mugosa, 1:2 (77.)Okotie - SR: Osmers (Hannover) - Zuschauer: 17 617 - Rot: (45.) Bengtsson (Mainz) Notbremse

1. FC Nürnberg - Fortuna Düsseldorf 5:1 (4:0) Tore: 1:0 (10.) Burgstaller, 2:0 (17.) Behrens, 3:0 (41.) Füllkrug, 4:0 (43.) Leibold, 5:0 (69.) Blum, 5:1 (71.) Demirbay - SR: Fritz (Korb) - Zuschauer: 19 235

FSV Frankfurt - Hertha BSC n.V. 1:2 (1:1,0:0) Tore: 1:0 (47.) Golley, 1:1 (56.) Kalou, 1:2 (99./Foulelfmeter) Kalou - SR: Ittrich (Hamburg) - Zuschauer: 8177 - Gelb-Rot: (119.) Plattenhardt (Hertha) wiederholtes Foulspiel

Darmstadt 98 - Hannover 96 2:1 (0:0) Tore: 1:0 (74.) Sulu, 1:1 (75.) Sobiech, 2:1 (79.) Wagner - SR: Siebert (Berlin) - Zuschauer: 15 900

VfL Bochum - 1. FC Kaiserslautern 1:0 (0:0) Tor: 1:0 (67./Eigentor) Löwe - SR: Perl (Pullach) - Zuschauer: 18 514

VfL Wolfsburg - Bayern München 1:3 (0:3) Tore: 0:1 (15.) Douglas Costa, 0:2 (20.) Müller, 0:3 (34.) Müller, 1:3 (90.) Schürrle - SR: Kircher (Rottenburg) - Zuschauer : 30 000

SpVgg Unterhaching - RB Leipzig 3:0 (2:0) Tore: 1:0 (5.) Einsiedler, 2:0 (23.) Rosenzweig, 3:0 (67.) Steinherr - SR: Kampka (Mainz) - Zuschauer: 5000

Leidenschaftliche Unterhachinger

Unterhaching.(dpa) Die SpVgg Unterhaching hat für die nächste Sensation im DFB-Pokal gesorgt und in der Zweiten Runde Zweitligist RB Leipzig ausgeschaltet. Der Viertligist bezwang am Dienstagabend auch die völlig planlose Millionen-Truppe von Trainer Ralf Rangnick hochverdient mit 3:0 (2:0). Markus Einsiedler (5. Minute), Marco Rosenzweig (22.) und Thomas Steinherr (67.) schossen die leidenschaftlich kämpfenden Unterhachinger zum ersten Mal nach 2006/07 wieder ins Achtelfinale des DFB-Pokals. Der bayerische Regionalligist darf sich damit über 527 000 Euro fürs Weiterkommen freuen.

Rangnick wirbelte seine Startelf ordentlich durcheinander und musste trotzdem einen kopflosen Auftritt des Zweiten der Zweiten Bundesliga mitansehen. Erstmals so richtig ärgerlich wurde er nach dem Rückstand durch Einsiedler. Der Stürmer hatte schon beim 2:1 gegen Ingolstadt beide Hachinger Treffer erzielt. Rosenzweig versetzte dann die SpVgg-Fans im komplett in Verzückung.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6867)SpVgg (24098)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.