DFL gegen Gebührenbescheid
Fußball

Bremen/Hamburg (dpa) Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will den angekündigten Gebührenbescheid der Bremer Polizei für Einsätze rund um das Bundesligaspiel von Werder Bremen gegen den Hamburger SV am 19. April nicht akzeptieren. "Der Alleingang des Bundeslandes Bremen löst keine Probleme und ist rechtlich äußerst fragwürdig", erklärte ein DFL-Sprecher am Mittwoch. "Dieser Vorstoß wird daher von der Liga ebenso wie von DOSB, DFB und allen anderen Bundesländern abgelehnt."

Der Fußball-Dachverband will sich mit allen juristischen Möglichkeiten gegen die Rechnung in Höhe von rund 300 000 Euro zur Wehr setzen. Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) hatte den Gebührenbescheid mit den Mehrkosten bei dem als Risikospiel eingestuften Nord-Duell begründet. Bei der Partie gegen den HSV sollen rund 1000 Polizistinnen und Polizisten für die Sicherheit der 42 000 Besucher sorgen. Im Normalfall sind 150 Beamte im Einsatz.

Skandalspiel 0:3 gegen Montenegro

Nyon.(dpa) Nach dem Abbruch-Skandal beim EM-Qualifikationsspiel gegen Russland ist Gastgeber Montenegro zu einer Niederlage am Grünen Tisch verurteilt worden. Die Europäische Fußball-Union (Uefa) wertete die Partie am Mittwoch als 3:0-Sieg für die Russen.

Bei dem Spiel am 27. März war der russische Torwart Igor Akinfejew kurz nach dem Anpfiff von einem Feuerwerkskörper getroffen worden. Nach einer 33-minütigen Unterbrechung wurde die Partie zunächst fortgesetzt, nach weiteren Ausschreitungen brach der deutsche Schiedsrichter Deniz Aytekin die Begegnung in der 67. Minute ab.

Wegen der Vorfälle muss Montenegro zudem mindestens ein Heimspiel ohne Zuschauer austragen. Eine weitere Partie wurde für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Darüber hinaus muss Montenegros Verband eine Strafe von 50 000 Euro zahlen.

Auch der russische Verband wurde für das Fehlverhalten von Fans bestraft und muss 25 000 Euro entrichten.

Live-Sport im TV

Eishockey: Sport 1 ab 17.25 Uhr Länderspiel Finnland - Deutschland

Golf: 21 bis 1.30 Uhr US Masters
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.