Di Matteo gibt gleich die Richtung vor: Erstes Training auf Schalke

Di Matteo gibt gleich die Richtung vor: Erstes Training auf Schalke Gelsenkirchen. (dpa) Er ist der neue Boss und als solcher gab Roberto Di Matteo (links) gleich bei seinem ersten Training die Richtung vor. Da lauschte auch Kevin-Prince Boateng (Zweiter von rechts) ganz andächtig. Di Matteo, der Nachfolger des zwei Tage zuvor beurlaubten Jens Keller, möchte bei den Gelsenkirchenern nichts dem Fußball-Zufall überlassen. Schon lange vor der für 14.30 Uhr angesetzten Einheit baute der 44-Jährige am
Gelsenkirchen. (dpa) Er ist der neue Boss und als solcher gab Roberto Di Matteo (links) gleich bei seinem ersten Training die Richtung vor. Da lauschte auch Kevin-Prince Boateng (Zweiter von rechts) ganz andächtig. Di Matteo, der Nachfolger des zwei Tage zuvor beurlaubten Jens Keller, möchte bei den Gelsenkirchenern nichts dem Fußball-Zufall überlassen. Schon lange vor der für 14.30 Uhr angesetzten Einheit baute der 44-Jährige am Donnerstag die Hütchen für die vorgesehenen Übungen auf. Manager Horst Heldt beobachtete das Geschehen beim aktuellen Tabellenelften von einem Balkon der Schalker Geschäftsstelle. Di Matteo begrüßte sein neues Team im Beisein von über 1000 Fans per Handschlag. Unter den 25 Spielern war auch Weltmeister und Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes, der zuvor wegen einer Verletzung dreieinhalb Wochen pausieren musste. Di Matteo hat bei den Gelsenkirchenern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Bild: dpa
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.