Dirk Nowitzki anfangs wie ein ein Tolpatsch

Dirk Nowitzki ist jedes Spiel voller Emotionen. Bild: dpa
In den ersten Duellen mit Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat sich für den früheren NBA-All-Star Sean Elliott die Bilderbuchkarriere des Würzburgers noch nicht abgezeichnet. "Ich musste ihn verteidigen, die ersten paar Male habe ich gedacht, dass er etwas ungeschickt ist", berichtete der Meister von 1999 am Rande des Deutschlandbesuchs der San Antonio Spurs in Berlin. "Er sah etwas tollpatschig aus, aber es war nicht so. Du konntest sehen, dass etwas in ihm ist, aber das haben viele Spieler, und es liegt am Spieler es auf das nächste Level bringen." Elliott hatte sich in seiner letzten Saison 2000/01 im Viertelfinalduell mit den Dallas Mavericks und Nowitzki durchgesetzt. "Als ich zurücktrat, wollte ich ihn nicht mehr sehen", berichtete der 46-Jährige von der damaligen Entwicklung Nowitzkis, der 2011 den Meistertitel gewann. "Er war etwas gewachsen, und er hatte sein Spiel entwickelt. Es war unmöglich, ihn zu verteidigen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.