Drei Siege für Gegner der Deutschen

Die kommenden Gegner des deutschen Quartetts in der Champions-League haben sich bei ihren Generalproben überwiegend in starker Form präsentiert. Drei Tage vor dem Duell mit dem FC Bayern München bezwang der AS Rom in der italienischen Serie A Chievo Verona mit 3:0 (3:0). Mattia Destro (4. Minute), Adem Ljajic (25.) und Francesco Totti (33.) per Elfmeter sorgten bereits vor der Halbzeit für klare Verhältnisse. Damit zeigte sich der Tabellenzweite aus der Hauptstadt gut erholt von der Niederlage gegen Spitzenreiter Juventus Turin.

Sporting Lissabon, am Dienstag Kontrahent des FC Schalke 04, gewann in der dritten Runde des portugiesischen Pokals beim FC Porto mit 3:1 (2:1). Marcano (31.) mit einem Eigentor, Nani (39.) und Andre Carrillo (83.) trafen für Lissabon. Jackson Martinez (35.) gelang nur der zwischenzeitliche Ausgleich.

Auch Galatasaray Istanbul feierte vor Partie gegen Borussia Dortmund am Mittwoch einen wichtigen Sieg. Im Stadtduell mit Fenerbahce sorgte Wesley Sneijder (88./90.) mit einem späten Doppelpack für das 2:1 (0:0). Fenerbahce kam durch Alper Potuk in der Nachspielzeit nur noch zum Anschluss. Weniger gut lief es für Zenit St. Petersburg, das am Mittwoch bei Bayer Leverkusen antritt. Der Spitzenreiter der russischen Liga kam beim FK Krasnodar nur zu einem 2:2 (1:2) und liegt nur noch zwei Punkte vor Meister ZSKA Moskau. Hulk (60.) rettete St. Petersburg zumindest einen Punkt.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6871)Lea (13790)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.