Drogen-Debatte vor NHL-Auftakt
Eishockey

Boston.(dpa) Die Liste der Titelkandidaten ist lang, die Anzahl der deutschen Profis nach der Ausbootung von Leon Draisaitl hingegen übersichtlich. Die Vorfreude auf den Start der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL ist spürbar. Doch vor dem Auftakt am Mittwoch (Ortszeit) erschüttert abseits des Sportlichen auch eine Drogen-Debatte die Liga. Zu Wochenbeginn wurde bekannt, dass der Kokain-Konsum unter den Cracks steigt.

"Die Zahl der positiven Kokain-Tests ist höher als in den vergangenen Jahren und sie geht weiter nach oben", sagte Bill Daly. Der stellvertretende Liga-Commissioner war umgehend um Schadensbegrenzung bemüht. "Ich will nicht naiv klingen, aber ich wäre geschockt, wenn es mehr als 20 Spieler sind."

"Ich nehme kein Kokain und war auch noch nie dabei, wenn jemand etwas genommen hat", sagte Deutschlands größter Star in Übersee, Christian Ehrhoff von den Los Angeles Kings. Er ist neben Seidenberg (Boston), Tobias Rieder (Arizona), Thomas Greiss (NY Islanders) und Philipp Grubauer (Washington) einer von zunächst nur fünf NHL-Deutschen.

Seidenberg von den Boston Bruins fällt aber wegen eines Bandscheibenvorfalls voraussichtlich noch bis Ende November aus. Und Deutschlands größtes Talent ist zum Beginn gar nicht dabei. Der bereits als kommender NHL-Superstar gehandelte Draisaitl wurde von den Edmonton Oilers überraschend zunächst in die unterklassige AHL nach Bakersfield geschickt.

Dort soll sich der 19-Jährige auf DEL-Niveau als Leistungsträger beweisen und im Laufe der Saison gestärkt in die NHL zurückkommen. "Wir wollen, dass er eine lange Karriere bei den Oilers hinlegt. Anstatt nur zwölf Tage, soll er zwölf Jahre für uns spielen", begründete der neue Oilers-Chefcoach, Todd McLellan.

Draisaitl war bislang für eine Stellungnahme nicht zu erreichen, reagierte nach Auskunft von Edmontons Generalmanager Peter Chiarelli aber "verärgert". Eigentlich sollte dem Stürmer in dessen zweiten BHL-Jahr der endgültige Durchbruch gelingen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.