DTM: Perfekt für Ekström

Titelkandidat Mattias Ekström hat Audi mit dem 20. DTM-Sieg seiner Karriere ein perfektes Auftaktwochenende ins Deutsche Tourenwagen Masters beschert. Einen Tag nach dem Erfolg von Markenkollege Jamie Green dominierte der Schwede am Sonntag das längere der beiden Rennen auf dem Hockenheimring. "Ich hatte von Anfang bis Ende Spaß", sagte Ekström. Rang zwei ging in Edoardo Mortara an einen weiteren Audi-Piloten. Der Italiener übernahm mit 30 Zählern zudem die Führung in der Gesamtwertung.

Gary Paffett belohnte sich und Mercedes für eine tolle Aufholjagd mit Rang drei. "Ich war sehr enttäuscht nach dem Qualifying, als ich für eine Kleinigkeit nach hinten versetzt wurde. Aber das Rennen war perfekt, wir sind super gefahren im Regen", sagte der Engländer. Mercedes ist nach einer schwachen Saison 2014 wieder konkurrenzfähig. Bester BMW-Fahrer war Martin Tomzcyk auf Platz vier, mit dem Paffett tags zuvor noch aneinandergeraten war und der ihn als "Idiot" beschimpfte.

Am Samstag dominierte Jamie Green das Rennen von der ersten bis zur letzten Runde und sicherte sich einen souveränen Start-Ziel-Sieg vor den beiden Mercedes-Wagen von Pascal Wehrlein und Paul di Resta.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.