Duell der Williams-Schwestern geht an Serena
Ein Sieg gegen die beste Freundin

Venus Williams (links) gratuliert ihrer Schwester Serena zum Einzug ins Halbfinale der US Open. Bild: dpa
Mit dem Selbstvertrauen eines gefühlten Finalsieges im Familien-Duell kann Serena Williams die letzten beiden Schritte auf dem Weg zum Grand Slam gestärkt angehen. Im Vergleich zum schwierigen 6:2, 1:6, 6:3-Sieg über Schwester Venus wirkt die nächste US-Open-Aufgabe gegen Halbfinal-Debütantin Roberta Vinci am Donnerstag nicht wie eine große Herausforderung. Alle vier Vergleiche gegen die erstmals in einer Grand-Slam-Vorschlussrunde stehende Italienerin hat Serena Williams glatt gewonnen, den bislang letzten vor kurzem in Toronto.

Innige Umarmung

Gegen Venus bangte sie bis zum Schluss um den 16. Erfolg. Am Netz lächelte die Verliererin bei der innigen Umarmung, der Siegerin war der Stress der 1:38 Stunden langen Partie im vollbesetzten Arthur-Ashe-Stadium deutlich anzusehen. "Das war das schwerste Match, das ich seit langer, langer Zeit gespielt habe und in dem ich mich nicht selbst geschlagen habe. Ich bin sicher, dass sie gegen jede andere Spielerin gewonnen hätte", erklärte Serena Williams ihre Sorgen und ihre Erleichterung. "Sie ist die schwerste Gegnerin, gegen die ich gespielt habe und der Mensch, der mich am besten kennt. Ich habe gegen die beste Freundin gespielt, die härteste Konkurrentin."

Als beste Freundin freute sich die 35-jährige Venus mit ihrer 15 Monate jüngeren Schwester und sagte ihr das bei der Gratulation. Die wie zu besten Zeiten aufschlagende und attackierende US-Open-Siegerin von 2000 und 2001 wusste, dass im 27. Vergleich wegen der außergewöhnlichen Konstellation besonders viel auf dem Spiel stand. Das Fernsehen versuchte zwei Tage lang, einen Hype um die Partie zu entfachen - ein Vorgeschmack, falls Serena Williams am Samstag im Endspiel stehen sollte und Tennis-Geschichte schreiben kann. Auf dem Spiel steht ihr 22. Grand-Slam-Titel und damit die Einstellung des Rekords von Steffi Graf.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.