Effe unter Druck
Paderborn verliert auch in Sandhausen

Berlin. Der SC Freiburg muss im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga einen Rückschlag hinnehmen. Die Breisgauer unterlagen am Freitagabend beim VfL Bochum 0:2. Freiburg bleibt Zweiter, Bochum verbesserte sich zumindest bis Sonntag auf Platz vier. Der SC Paderborn mit Trainer Stefan Effenberg unterlag 0:1 beim ersatzgeschwächten SV Sandhausen und steckt nach dem achten sieglosen Spiel tief im Abstiegssumpf. Union Berlin holt beim 1. FC Kaiserslautern einen 0:2-Rückstand auf und schaffte das Remis.

Der Druck auf den Trainer Stefan Effenberg wird beim SC Paderborn derweil immer größer. Nach turbulenten Wochen in der Vorbereitung kam der Tabellen-16. nur schwer in die Partie und wachte erst nach Sandhausens 1:0 durch Tim Kister (49.) auf. Doch die Ostwestfalen konnten vor 4741 Zuschauern auch beste Ausgleichschancen nicht nutzen. "Die bessere Mannschaft hat heute verloren, aber nur die Punkte zählen", sagte Effenberg auf Sky: "Erst haben wir beste Chancen in der Entwicklung liegen gelassen und dann pfeift der Schiedsrichter einen hundertprozentigen Elfmeter nicht. Dennoch bin ich guter Dinge."

Auch die leisen Aufstiegshoffnungen des 1. FC Kaiserslautern haben beim Auftakt nach der Winterpause einen herben Dämpfer erhalten. Der Fußball-Zweitligist verspielte am Freitag gegen den 1. FC Union Berlin eine 2:0-Führung und musste sich am Ende trotz langer Überlegenheit mit einem enttäuschenden 2:2 (2:0) zufriedengeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Stefan Effenberg (5)SC Paderborn (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.