EM-Teilnahme in Gefahr

Die deutschen U19-Fußballer haben zum Auftakt der EM-Qualifikation einen Sieg verspielt. Der Titelverteidiger kam in Mannheim im ersten von drei Gruppenspielen nicht über ein 1:1 (1:0) gegen die Slowakei hinaus. Den deutschen Führungstreffer erzielte Max Christiansen (19.) vom FC Ingolstadt. In den nächsten beiden Spielen trifft die DFB-Elf am Samstag in Sandhausen auf Irland und am nächsten Dienstag in Walldorf auf Tschechien. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich für die EM-Endrunde im Juli in Griechenland.

Die bereits für die EM qualifizierten deutschen U17-Fußballer haben zum Abschluss der Qualifikationsrunde gegen Italien ein 2:2 (1:2) erreicht. Damit schloss das Team das Turnier mit dem Gruppensieg ab. Im Stadion Wetzlar erzielten die Bochumer Gökhan Gül (14.) und Görkem Saglam (77.) die Treffer für die Gastgeber. Für die Italiener, die ebenfalls an der Endrunde im Mai in Bulgarien teilnehmen, trafen Andres Llamas (24.) und Simone Lo Faso (31.).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.