Erfolgreicher Saisoneinstand für die deutschen Biathleten
Zwei Podestplätze

Das deutsche Mixed-Quartett mit Benedikt Doll, Vanessa Hinz, Franziska Hildebrand und Simon Schempp (von links) freut sich über den zweiten Platz zum Saisonauftakt. Bild: dpa
Neue Biathlon-Saison und gleich Zweiter und Dritter: Die deutschen Skijäger haben im schwedischen Östersund einen vielversprechenden Einstieg geschafft und Werbung für ihren Sport gemacht. Nach Rang drei in der neuen Single-Mixed-Staffel kam das Team des Deutschen Skiverbandes mit Franziska Hildebrand, Vanessa Hinz, Benedikt Doll und Schlussläufer Simon Schempp in der Mixed-Staffel als Zweiter ins Ziel. Mit den beiden Podestplätzen beim Doppel-Sieg der Norweger unterstrichen die deutschen Biathleten am Sonntag, dass nach der tollen WM auch in diesem Winter mit ihnen zu rechnen ist.

"Das war auf jeden Fall sehr positiv zu sehen, dass wir wieder zur Weltspitze gehören", sagte Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner in der ARD.

Maren Hammerschmidt (Winterberg) und Daniel Böhm (Buntenbock) mussten nach acht Schießfehlern nur Norwegen und Kanada den Vortritt lassen. Das deutsche Duo lagen nach einem spannenden Rennen 13,2 Sekunden hinter den Siegern.

In der Mixed-Staffel lagen die Deutschen trotz eines Sturzes beim Wechsel von Startläuferin Hildebrand (Clausthal-Zellerfeld) auf Hinz (Schliersee) auf Rang drei. Doll (Breitnau) übergab als Zweiter an Schempp (Uhingen). Der 27-Jährige, der seine Brille verlor, konnte die Norweger nicht mehr gefährden, verteidigte aber Rang zwei.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.