Ermittlungen gegen 28 Athleten
Leichtathletik

Monte Carlo.(dpa) Dem Leichtathletik-Weltverband ist im Kampf um seine Glaubwürdigkeit ein bemerkenswerter Befreiungsschlag gelungen. Wegen auffälliger Werte bei 32 Doping-Nachtests von den Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki und 2007 in Osaka hat die IAAF Ermittlungen gegen 28 Athleten eingeleitet, hieß es in einer Mitteilung am Dienstag. Namen von Sportlern wurden nicht genannt. Es seien aber keine Athleten darunter, die für einen Start bei den Weltmeisterschaften vom 22. bis 30. August in Peking gemeldet sind.

Der IAAF war zuletzt durch die ARD-Dokumentation "Geheimsache Doping: Im Schattenreich der Leichtathletik" vorgeworfen worden, verdächtige Kontrollergebnisse nicht geahndet zu haben. ARD und die "Sunday Times hatten eine IAAF-Liste mit 12 000 Bluttests von rund 5000 Läufern ausgewertet. Ein Drittel aller Medaillen bei WM und Olympischen Spielen von 2001 bis 2012 sollen danach angeblich von Athleten mit dopingverdächtigen Werten gewonnen worden sein. Der Weltverband hatte sich am Wochenende gegen den Vorwurf der Untätigkeit verwahrt.

Die bei den Nachtests unter Doping-Verdacht geratenen Leichtathleten waren genau in dieser Zeit bei Welttitelkämpfen am Start gewesen. Die Mehrheit dieser Sportler haben laut IAAF ihre Karriere beendet, einige aus diesem Kreis seien bereits bestraft worden und nur wenige noch aktiv. Diese Athleten sind nach IAAF-Angaben vorläufig von Wettbewerben suspendiert.

Reitsport Dressur-Equipe will EM-Gold

Aachen.(dpa) Nach der Eröffnung der Pferdesport-Europameisterschaften in Aachen sind die deutschen Dressurreiter zum Auftakt gefordert. Das Quartett von Bundestrainerin Monica Theodorescu will heute (9.30 Uhr) und am Donnerstag (11 Uhr) den Mannschafts-Titel verteidigen. Schärfste Konkurrenten sind Großbritannien mit Doppel-Olympiasiegerin Charlotte Dujardin auf ihrem Ausnahmepferd Valegro und die Reiter der Niederlande. Deutschland hat bereits 22 Mal EM-Gold im Team-Wettbewerb geholt.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.