Ermittlungen gegen Beckenbauer
Fußball

Zürich.(dpa) Franz Beckenbauer ist offenbar erneut ins Visier der Ermittler des Fußball-Weltverbands Fifa geraten. Neben vier anderen hochrangigen Funktionären steht der 69-Jährige Medienberichten zufolge unter Verdacht, im Zuge der Vergabe der WM 2018 nach Russland und der WM 2022 nach Katar gegen den Fifa-Ethikcode verstoßen zu haben. Laut verschiedenen Medienberichten müssen zudem der mögliche Fifa-Präsidentschaftsanwärter Harold Mayne-Nicholls sowie drei Mitglieder der Fifa-Exekutive Sanktionen fürchten.

Die Fifa kommentierte die Berichte nicht, Beckenbauer wollte sich auf Anfrage nicht äußern. Im jüngst veröffentlichten Fifa-Bericht des Ethikhüters Hans-Joachim Eckert wird der "Kaiser" nicht namentlich genannt.Vor welchem Hintergrund die Ermittlungen gegen Beckenbauer und die anderen Funktionäre ausgeweitet wurden, blieb zunächst offen. Die Ethikhüter gehen offenbar auch gegen Spaniens Verbandspräsidenten Ángel María Villar Llona und den belgischen Fifa-Chefmediziner Michel D'Hooghe vor. Zudem wird anscheinend auch gegen den Thailänder Worawi Makudi ermittelt. Alle drei sind Mitglieder des Fifa-Exekutivkomitees.

Gewinnquoten

Lotto am Mittwoch: Gewinnkl. 1: unbesetzt, Jackpot 1 388 537,60; Gewinnkl. 2 unbesetzt, Jackpot 789 854,70; ferner 62 x 6 369,70; 474 x 2 499,50; 2 650 x 149,00; 23 650 x 33,30; 45 658 x 17,20; 405 322 x 8,70; 312 173 x 5,00 SZ

Spiel 77: Gewinnkl. 1: 1 x 5 677 777,00; ferner 3 x 77 777,00; 14 x 7 777,00; 212 x 777,00; 2 089 x 77,00; 18 880 x 17,00; 213 309 x 5,00 (ohne Gewähr)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.