Erneut schwacher Auftritt trotz des 2:0 über La Coruña - Auch Ronaldo nicht wiederzuerkennen
Real von Bestform weit entfernt

Die Tabellenführung verteidigt, aber von den eigenen Fans ausgepfiffen: Real Madrid ist vier Tage vor dem Champions-League-Spiel beim FC Schalke 04 von seiner Bestform weit entfernt. Weltfußballer Cristiano Ronaldo wirkte beim 2:0-Sieg der Königlichen über ein ersatzgeschwächtes Team des Außenseiters Deportivo La Coruña mut- und kraftlos. "In dieser Form wird der Champions-League-Sieger den Titel nicht verteidigen und nicht einmal gegen Schalke gewinnen", warnte das Madrider Sportblatt "Marca".

Das Publikum im Bernabéu-Stadion hatte dem Team die 0:4-Schlappe vor einer Woche bei Atlético Madrid nicht vergeben. Vor allem für Trainer Carlo Ancelotti, Torwart Iker Casillas und den 100-Millionen-Euro-Mann Gareth Bale gab es am Samstagabend Pfiffe. Dem Superstar Ronaldo, der mit einer fröhlichen Geburtstagsfeier wenige Stunden nach dem Debakel für Wirbel gesorgt hatte, bereiteten die Fans einen kühlen Empfang. "Er ist nicht wiederzuerkennen", konstatierte "Marca".

Auch Weltmeister Toni Kroos blieb hinter seiner Form der Hinrunde zurück. Der deutsche Nationalspieler warnte seine Mannschaft davor, das Gastspiel auf Schalke am kommenden Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF) auf die leichte Schulter zu nehmen. "Du gewinnst nicht im Vorbeigehen, auch Real Madrid nicht", sagte Kroos.

Ancelotti verfolgte die Partie gegen La Coruña mit ernster Miene, als wohnte er einer Beerdigung bei. Der Trainer hatte schon vor dem Spiel eingeräumt, dass die Madrilenen seit dem Gewinn der Clubweltmeisterschaft im Dezember 2014 in ihrem Engagement und in der Konzentration nachgelassen hätten. Die einzige Ausnahme scheint U-21-Europameister Francisco Alarcón, genannt Isco, zu sein. Der 22-jährige Regisseur erzielte in der 23. Minute den Führungstreffer und wurde bei seiner Auswechslung vom Publikum mit Ovationen bedacht. Das 2:0 markierte der Franzose Karim Benzema (72.).

Angeführt von Dreifach-Torschütze Lionel Messi hat der FC Barcelona den Tabellenvorletzten UD Levante mit 5:0 (2:0) besiegt. Nach der Führung durch den Brasilianer Neymar (16.) erhöhte Messi am Sonntag mit seinem vierten Dreierpack (37./58./64. Foulelfmeter) in dieser Saison. Den Treffer zum 5:0-Endstand erzielte Luis Suárez (72.). In der Tabelle bleiben die Katalanen mit einem Punkt Rückstand auf Real Madrid (57) Zweiter.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.