Europa-Auswahl siegt in Asien
Tischtennis

Zhangjiagang. Erstmals gelang es einer Tischtennis-Europa-Auswahl in Asien im chinesischen Zhangjiagang zu gewinnen. Beim 7. Kräftemessen der beiden Kontinente landete das Europa-Team, nach zwei Heimsiegen in Europa und vier Niederlagen in Asien einen historischen Auswärtssieg.

Bastian Steger, 2014 noch Führungsspieler mit der höchsten Weltranglistenposition (WR 18), konnte für Europa zwar keinen Punkt zum 6:4-Sieg beisteuern, verkaufte sich aber teuer gegen den 12 Plätze besser positioniert Chuang Chi Yuan (WR 14) aus Taiwan und bot sehenswertes Tischtennis auf höchstem Niveau.

Nach spektakulären Ballwechseln siegte der Doppelweltmeister nach 1:1 Sätzen in den folgenden Sätze knapp mit 11:9 und 13: 11 in der Verlängerung. Es war ein spannender Auftakt ganz nach dem Geschmack und zur Freude des chinesischen Publikums. Der Weltranglistenerste Ma Long aus China steuerte erwartungsgemäß 2 Siege, sowie Doppelweltmeister Chuang Chih Yuan einen Punkt für die Asiaten bei. Beim Stande von 6:3 für Europa war den Europäern der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen.

Das letzte Spiel des Euro-Asia Vergleichs endete mit einem Sieg des Singapurchinesen Gao Ning (WR 16) gegen den aktuellen EM-Dritten Bastian Steger, doch die Entscheidung zum historischen Sieg war bereits gefallen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.