Europa-League
Berlin nicht mehr in Europa

Der Alptraum der Berliner: Teemu Pukki schoss die Hertha mit seinen drei Toren aus der Europa-League. Bild: dpa

Auf den langen Europa-Entzug folgte der Rausch: Hertha BSC stand kurz vor dem Einzug in die Gruppenphase der Europa-League. Nun die Ernüchterung: Der Hauptstadtclub ist raus - und will sich in der kommenden Saison mit internationalen Freundschaftsspielen trösten.

Berlin. Eben noch träumte Bundesligist Hertha BSC von Gegnern wie Manchester United und Inter Mailand. Ein verpatztes Spiel gegen Bröndby IF später und die Berliner sind zurück auf dem Boden der Tatsachen. "Wenn einige dachten, dass wir besser sind oder sogar Champions-League spielen können, dann wurden sie heute eines Besseren belehrt", sagte Cheftrainer Pal Dardai nach dem ersten internationalen Auswärtsspiel der Berliner nach sechseinhalb Jahren. "Wir sind in der kommenden Saison international nicht dabei. Das ist sehr schade. Jetzt müssen wir internationale Freundschaftsspiele organisieren."

Pukki trifft drei Mal


Die Berliner hatten nach ihrem 1:0-Sieg im Hinspiel am Donnerstagabend in Kopenhagen mit 1:3 verloren. Alle drei Treffer der Gastgeber erzielte der Finne und Ex-Schalker Teemu Pukki. Vedad Ibisevic hatte zwischenzeitlich für die Hertha ausgeglichen.

Der Hauptstadtclub verabschiedete sich im Rückspiel in der dritten Qualifikationsrunde damit wenig rühmlich aus der Europa-League. Jetzt muss der Verein sich auf die in drei Wochen beginnende Bundesliga konzentrieren - und bis dahin vor allem seine eklatanten Mängel in der Abwehr ausbügeln. Der nächste Gegner in einem Pflichtspiel ist Drittligist SSV Jahn Regensburg - im DFB Pokal am 21. August.

Mit dem schnellen Aus auf der europäischen Bühne geht der Hertha auch ein ordentlicher Batzen Geld verloren: 2,4 Millionen Euro hätte der Verein für den Einzug in die Gruppenphase bekommen. Dazu hätten die berliner aber auch noch die nächste Runde überstehen müssen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hertha BSC (16)Europa-League (32)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.