Europa-League: Verbot beim FCA

Lucien Favre. Bild: dpa
Der neue Präsident des FC Augsburg hat trotz Platz vier in der Fußball-Bundesliga die Beschäftigung mit einem europäischen Wettbewerb untersagt. Er habe bislang noch nicht die Lizenzierungsbedingungen für die Europa-League durchgelesen, sagte Klaus Hofmann im Interview der "Augsburger Allgemeinen". Auf die Nachfrage, "Sie nicht, aber einer Ihrer Mitarbeiter doch schon...", antwortete der 47 Jahre alte FCA-Boss kurz und bündig: "Das habe ich verboten." Auch hat Hofmann eine eigene Art, die Tabelle zu lesen. "Ich rechne immer auf den 16. Platz den Vorsprung aus. Was dazwischen liegt, interessiert mich nicht", erklärte Hofmann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.