Fan-Krawalle nach Testspiel in Bayreuth

Vier Menschen sind in Bayreuth bei Krawallen im Anschluss an ein Fußball-Freundschaftsspiel verletzt worden. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag war es am Vortag im Anschluss an die Partie zwischen den beiden Regionalligisten SpVgg Bayreuth und FC Schweinfurt 05 (Endergebnis: 5:1) zu Auseinandersetzungen der beiden rivalisierenden Fan-Gruppen gekommen. Dabei wurden drei Fans sowie ein Polizeibeamter leicht verletzt. Um die teilweise stark alkoholisierten Fans zu trennen, setzte die Polizei, die das Testspiel bereits im Vorfeld als "Problemspiel" eingestuft hatte, auch Schlagstöcke und Pfefferspray ein.

Zu den Krawallen war es gekommen, als die Schweinfurter Fans nach dem Schlusspfiff auf dem Weg zum Bayreuther Bahnhof waren. Auf einer Brücke kam es zum Aufeinandertreffen zwischen beiden Fan-Gruppierungen. Auch das massiv eingesetzte Polizeiaufgebot konnte Handgreiflichkeiten nicht verhindern. Erst als weitere Polizisten hinzugezogen wurden, war die Lage unter Kontrolle. Manche Schweinfurter sollen sich über den angeblich überzogenen Polizeieinsatz beschwert haben.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.