FC Augsburg bleibt eine Heimmacht

Augsburgs zweifacher Torschütze Tobias Werner auf Ehrenrunde mit Tochter Emily. Bild: dpa
Mit der Tochter auf dem Arm ging Matchwinner Tobias Werner auf die Ehrenrunde und ließ sich mit Sprechchören von den Fans des FC Augsburg feiern. Mit seinem ersten Doppelpack in der Fußball-Bundesliga führte der Flügelflitzer die Heimmacht FCA zum 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den SC Paderborn. Nach seinen zwei Treffern (7./47. Minute) bereitete Werner auch noch Tor Nummer drei von Jan-Ingwer Callsen-Bracker (68.) mit einem Freistoß vor.

"Wir waren brutal effektiv. Was uns in den Auswärtsspielen fehlt, das haben wir zu Hause", erklärte Werner nach dem vierten Augsburger Heimerfolg nacheinander. Das zielstrebiger agierende Team von Trainer Markus Weinzierl zog in der Tabelle mit 15 Zählern an den punktgleichen Ostwestfalen vorbei. "Es war sehr viel Arbeit für uns heute. In den wichtigen Momenten haben wir die entscheidenden Toren erzielt", resümierte Weinzierl zufrieden.

Paderborn begann vor 27 755 Zuschauern selbstbewusst, ließ aber hinten und vorne die gewohnte Konsequenz vermissen. Trainer André Breitenreiter gratulierte dem Gegner zum verdienten Erfolg. "Es war ein Sieg der Überzeugung, die wir zum ersten Mal in der Saison haben vermissen lassen."
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.