FC Bayern: 50 Jahre Bundesliga

Der FC Bayern hat in München an seinen Bundesliga-Aufstieg vor einem halben Jahrhundert erinnert. Am 26. Juni 1965 legte eine junge Mannschaft des heutigen deutschen Fußball-Rekordmeisters mit dem Sprung in die höchste deutsche Spielklasse den Grundstein für eine große Erfolgsgeschichte.

Die früheren Spieler Peter Kupferschmidt, Rudolf Grosser, Jakob Drescher und Dieter Brenninger erinnerten am Freitag in der Allianz-Arena an den besonderen Tag für den Verein. Damals hatten die Bayern mit 8:0 bei Tennis Borussia Berlin gewonnen. Auch Franz Beckenbauer, Gerd Müller und Sepp Maier waren im Team dabei.

"Damals gab es keinen Sechser, keinen Vierer, keinen Zehner. Da hat jeder Alles gespielt", scherzte Brenninger, an den auch heute noch Autogramm-Wünsche herangetragen werden. "Zur Zeit nicht, weil die Post streikt", witzelte der frühere Stürmer.

In der lockeren Runde im Vereinsmuseum "FCB Erlebniswelt", in der zur Erinnerung an den Juni 1965 nun auch das Originaltrikot von Kapitän Adolf Kunstwadl ausgestellt ist, wurde eines allerdings bedauert: Dass es keine Derbys in der höchsten Spielklasse mehr gegen die Münchner "Löwen" gibt. "Für München wäre das ein Glücksfall", ist sich Grosser sicher.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6868)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.