FC Nöttingen spekuliert auf Standards

Oberligist FC Nöttingen spekuliert im Pokal-Duell mit dem schier übermächtigen FC Bayern München auf Torchancen nach Standardsituationen. "Man hat schon des öfteren mal gesehen, dass die Bayern bei Standardsituationen ein Problem haben. Vielleicht können wir aus so einer Situation profitieren, falls wir einen Freistoß oder Eckball bekommen", meinte Trainer Michael Wittwer zwei Tage vor dem Erstrundenspiel am Sonntag (16.00 Uhr/Sky) im Karlsruher Wildpark-Stadion.

Wittwer hatte zwar zwei Beobachter beim Audi-Cup in München, all zu viel Zeit will der 48-Jährige aber auf die taktische Analyse des deutschen Fußball-Rekordmeisters nicht verschwenden. "Wir werden mehr auf uns schauen als auf die Bayern", sagte der ehemalige KSC-Abwehrchef. Seinen Spielern will er vor allem die Nervosität nehmen, die Rollenverteilung ist ohnehin klar. "Ich kann mich ja nicht hinstellen und sagen, wenn wir gegen die nicht gewinnen, dann weiß ich auch nicht. Das glaubt mir ja niemand", sagte Wittwer. "Die wissen doch ganz genau, das sind Weltmeisterspieler, die sind Champions-League-Sieger, irgendwas müssen die ja können."

Bayern Sportvorstand Matthias Sammer fordert er volle Konzentration: "Wir sind unser eigener Herr und wollen nicht so sehr auf die anderen schauen. Unsere Siegermentalität muss auf einem Toplevel sein."
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6869)Lea (13790)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.