FCA: Zwangspause für Trochowski
Fußball

Augsburg.(dpa) Neuzugang Piotr Trochowski wird dem Fußball-Bundesligisten FC Augsburg längere Zeit fehlen. Wie der Club am Donnerstag mitteilte, hat sich der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler beim 3:0-Testspielsieg beim Regionalligisten TSV Rain am Mittwochabend einen Riss des Außenmeniskus im linken Knie zugezogen. Es handelt sich dabei nicht um das zuvor verletzte Knie. Trochowski soll am Freitag in einer Augsburger Klinik operiert werden. Wie lange er ausfallen wird, hängt von der Operation und dem Heilungsprozess ab. Trochowski hatte von 2011 bis 2015 beim FC Sevilla gespielt, kam aber im letzten Vertragsjahr nach Differenzen mit dem Verein nicht mehr zum Einsatz.

Chung bekräftigt Kandidatur-Absicht

Berlin.(dpa) Der Südkoreaner Chung Mong Joon hat nach der offiziellen Kandidatur von Michel Platini seine eigenen Absichten auf das Amt des Fifa-Präsidenten bekräftigt. Der 63 Jahre alte frühere Fifa-Vizepräsident hält den drei Jahre jüngeren Uefa-Chef Platini nicht für den geeigneten Mann auf dem Posten des Weltverbandspräsidenten. Chung sagte dem britischen Sender BBC am Donnerstag: "Herr Platini ist sehr stark ein Produkt des aktuellen Systems." Von 1994 bis 2011 hatte der Sohn des Gründers des Großunternehmens Hyundai den Fifa-Vize-Posten inne. Es sei an der Zeit, dass die Fifa eine nicht-europäische Führung bekomme, unterstrich Chung erneut.

Ausleihe: Gomez zu Besiktas Istanbul

Istanbul.(dpa) Der Wechsel des deutschen Nationalstürmers Mario Gomez vom AC Florenz zu Besiktas Istanbul ist perfekt. Der Stürmer komme auf Leihbasis mit Kaufoption zum Erstligisten, bestätigte Besiktas am Donnerstag auf seiner Website.Besiktas hatte seit Tagen mit dem Serie-A-Club und mit Gomez über einen Wechsel verhandelt. Der Angreifer war vor zwei Jahren vom FC Bayern nach Italien gewechselt und hat beim AC Florenz einen Vertrag bis 2017. Er konnte die hohen Erwartungen jedoch nur selten erfüllen.

Gegenwind für Schweinsteiger

Chicago.(dpa) Die Generalprobe ging für Bastian Schweinsteiger und seine neuen Teamkollegen von Manchester United ordentlich daneben. Kein Tor, dafür zwei Gegentreffer - mit 0:2 unterlag der englische Fußball-Rekordmeister erstmals mit dem deutschen Nationalmannschaftskapitän in der Startelf gegen Paris St. Germain. Der "Mirror" schrieb danach: Im WM-Finale im vergangenen Jahr habe Schweinsteiger mit solch einem Antrieb und Willen gespielt, dass man hätte glauben können, zwei von ihm hätten auf dem Platz gestanden. "Hier war er ziemlich anonym."
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6867)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.