FCI "schwimmt auf der Erfolgswelle"

Von der Statistik lässt sich Ralph Hasenhüttl nichts vormachen. "Wir sind nicht Favorit, weil die Tabelle immer nur eine Momentaufnahme ist und wenig über den Gegner aussagt", erklärte der österreichische Trainer vor dem Spiel seines FC Ingolstadt beim Tabellenletzten VfB Stuttgart am Sonntag (17.30 Uhr). Die Vorzeichen sind klar: Ingolstadt ist mit drei Siegen und einem Remis bestes Auswärtsteam der Fußball-Bundesliga, die Schwaben hingegen warten vor eigenem Publikum weiter auf den ersten Punktgewinn.

Mit Siegen in Mainz, Augsburg und Bremen haben die Oberbayern bereits Geschichte geschrieben. Noch nie zuvor hatte ein Aufsteiger seine ersten drei Auswärtspartien für sich entscheiden können. Die 14 Punkte nimmt dem Aufsteiger keiner mehr. Geht es nach FCI-Coach Hasenhüttl, bleibt das auch beim Status der "Schanzer" so: "Wir werden der Underdog bleiben", verdeutliche Hasenhüttl und bezog sich dabei noch einmal explizit auf das Spiel in Stuttgart.

Verzichten müssen die Ingolstädter auf Mittelfeldspieler Roger. Der Brasilianer wird wegen einer Innenbandteilruptur im Knie definitiv fehlen. Als Ersatz steht Romain Brégerie bereit. Der Defensivspieler wechselte im Sommer von Mitaufsteiger Darmstadt zum FCI. Nun erhält der Franzose seine Chance. "Er ist eine sehr gute Alternative", lobte Hasenhüttl, der Brégerie unter der Woche bereits auf die Aufgabe vorbereitet hatte.

Übermütig werden die Spieler des FCI trotz ihres überraschend starken Starts aber nicht. "Wir schwimmen auf der Erfolgswelle und genießen es", erzählte Offensivspieler Moritz Hartmann, stellte zugleich klar: "Aber wir wissen auch, wo wir herkommen. Deshalb besteht keine Gefahr, dass wir abheben."

Gegner Stuttgart hat mit Personalproblemen zu kämpfen. Neben den längerfristig Verletzten Mitch Langerak (Knie-OP) und Daniel Ginczek (Bandscheiben-OP) fallen Kapitän Christian Gentner (Achillessehnenprobleme) und Flügelspieler Filip Kostic (Muskelfaserriss) und damit zwei weitere Leistungsträger aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.