Formel 1: Alonso angeblich zurück zu McLaren
Fahrerkarussell in Bewegung

Die Spekulationen über eine mögliche Rückkehr von Ferrari-Pilot Fernando Alonso zum Formel-1-Team McLaren gehen weiter. Angeblich soll der Spanier bei dem Traditionsrennstall einen Vertrag über zwei Jahre mit Option auf eine weitere Saison unterschreiben, wie die italienische Zeitung "Tuttosport" am Mittwoch ohne Nennung von Quellen berichtete. Demzufolge soll der 33-Jährige für zwei Jahre rund 70 Millionen Euro verdienen. Beide Seiten verhandelten noch über letzte Details, eine Einigung stehe kurz bevor, schreibt das Blatt.

Zuvor hatte bereits die BBC berichtet, Alonso stehe kurz vor einer Rückkehr zu McLaren. Offizielle Angaben gab es zu der spektakulären Personalie auch am Mittwoch zunächst nicht. Mit dem Wechsel wäre auch der Weg für Sebastian Vettel zu Ferrari frei. Der viermalige Weltmeister verlässt Red Bull Ende dieser Saison. Sein Wechsel zu Ferrari gilt als beschlossene Sache, hängt dem Vernehmen nach nur noch von der Personalie Alonso ab.

Alonso war bereits 2007 für McLaren gefahren, hatte sich aber mit seinem damaligen Stallrivalen Lewis Hamilton und der Teamführung überworfen. McLaren bezieht von der kommenden Saison an Motoren von Honda. Derzeit fahren Jenson Button und Kevin Magnussen für das Team.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.