Frankfurt.
Verbot von T-Shirt-Botschaften

Haris Seferovic. Bild: dpa
(dpa) Der DFB will Botschaften auf T-Shirts von Fußball-Profis in den Stadien nicht mehr tolerieren. Nach den Aktionen von Anthony Ujah und Haris Seferovic in der Bundesliga wird der Verband in den kommenden Tagen alle Spieler über ihre Vereine anschreiben, um auf das Verbot persönlicher Botschaften hinzuweisen. Der DFB leitet nach eigenen Angaben kein Verfahren gegen beide Spieler ein, wie es eigentlich nach den Regeln des Internationalen Fußball-Verbandes (Fifa) vorgeschrieben ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.